Umfangreiches Programm für Gartenliebhaber

„Die Landwirtschaftlichen Fachschulen, allen voran die Gartenbauschule Langenlois, sind bei DIE GARTEN TULLN – NÖ Landesgartenschau 2008 mit einem eigenen Mustergarten vertreten“, informiert Landesrat Josef Plank.

Projektleiterin Ing. Ricarda Öllerer präsentiert mit Koch Ernst Roiser in der Gartenküche die Zubereitung von Gemüsespezialitäten. „Das Motto des Mustergartens lautet „altes Wissen – neue Vielfalt“. Hier bieten die Fachschulen ein eigenes Lehr- und Unterhaltungsprogramm, das von Workshops über Gemüseraritäten bis zu eigenen Programmen für Schulen reicht“, so Plank. Eine Broschüre informiert zusätzlich über das vielfältige Programmangebot der Landwirtschaftlichen Fachschulen.

Workshops für Jung und Alt

„Der Mustergarten der Fachschulen besteht aus zwei Pavillons mit Gartenküche und Gartenwerkstätte sowie aus einem Mustergarten mit Hochbeeten“, erklärt die verantwortliche Projektleiterin Ing. Ricarda Öllerer. „Wir haben ein Programm speziell für Kindergärten, Volksschulen und Hauptschulen bzw. die Unterstufe von Gymnasien erstellt, das von den LehrerInnen bei uns gebucht werden kann“, so Öllerer. Die Jugendlichen lernen hier von der Pflanzung bis zur Pflege die praktische Gartenarbeit kennen und bereiten ihre gesunde Jause, bestehend aus Gemüse und Obst, selbst zu. Das Ziel ist, den Kindern die Jahresabläufe im bäuerlichen Wirtschaftsgarten auf spielerische Weise zu vermitteln und das Gemüse in seiner Vielfalt kennen lernen und entdecken.

Neben dem Jugendprogramm werden auch Seminare für interessierte Erwachsene angeboten die Gemüseraritäten sowie Sortenspezialitäten anbauen und in der Küche verwenden möchten. Ein spezielles Programm wird von der Österreichischen Outdoor-Akademie für Schulen angeboten. Hier liegt der Schwerpunkt bei der Outdoorpädagogik, wo man Ideen und Tricks mittels einfacher Übungen für den Schulalltag auszuprobieren kann.

Workshop-Anmeldung

Alle Workshops sind über bei Land-Impulse buchbar. Telefon: 02272/61157, www.landimpulse.at

Infos & Broschüre

Die Broschüre „Altes Wissen – neue Vielfalt“ mit dem Programm der Landwirtschaftlichen Fachschulen ist kostenlos bei der Landwirtschaftlichen Koordinationsstelle für Bildung und Forschung – LAKO erhältlich. Telefon: 02272/9005-16636

Nähre Infos unter: www.diegartentulln.at und www.lako.at