VEGAN BOX: Monatlich vegane Produkte kennenlernen

 

Entstanden ist die Idee zur VEGAN BOX bereits 2012. Die überzeugte Veganerin Katharina Heine überlegte, wie sie sich zukünftig besser mit rein pflanzlichen Produkten versorgen kann. Ihre Ideen wollte sie mit Freunden und Gleichgesinnten teilen. Im August 2013 fiel der Startschuss zur VEGAN BOX.

 

Bereits der erste Versand der VEGAN BOX sorgte für eine neue Herausforderung: Da statt der erwarteten 20–30 Bestellungen über 400 Bestellungen eingingen, war es Katharina Heine unmöglich, sich wie geplant „nebenbei“ selbst um den Versand der Boxen zu kümmern.  So gab sie ihren bisherigen Beruf als TV-Redakteurin auf und wurde mit der VEGAN BOX zur erfolgreichen Jungunternehmerin. Im ersten Jahr stieg die Anzahl der Abonnenten bereits um das Siebenfache.
Katharina Heine versucht Anregungen der Facebook- und Twitter-Community der VEGAN BOX sowie der Abo-Kunden auf zugreifen. Stetig wird das Sortiment erweitert, auch gluten-und sojafreie Produkte sind hinzugekommen. Seit Herbst 2014 gibt es neben den Boxen auch einen Online-Shop, der es den Kunden ermöglicht, kennengerlernte Produkte aus den Boxen nachzubestellen.

In ihrem Blog gibt Katharina Heine hilfreiche Tipps für Veganer, verrät Rezepte und ermöglicht einen Einblick in ihr Privatleben. „Sich für einen veganen Lebensstil zu entscheiden, ist  für mich kein Trend, sondern eine lebensbejahende Grundeinstellung. Ich bin bereits seit Jahren überzeugte Veganerin und verzichte für meine eigene Gesundheit, Tiere und Umwelt gerne auf Fleisch, Milch und Eier.  Andere an meinen Erfahrungen und Werten teilhaben zu lassen und auf ihrem Weg in ein vegetarisch-veganes Leben zu unterstützen, ist mir wichtig“, so Heine. 

 

Rechtzeitig zum zweiten Geburtstag der VEGAN BOX expandiert das junge Unternehmen erneut. Ab sofort sind das VEGAN BOX-Abo in sechs verschiedenen Varianten sowie alle Produkte des Online-Shops in ganz Europa erhältlich. 

 

VEGANE REZEPTE