Vier neue Sonnentor-Gewürze sorgen für kulinarische Höhepunkte

Sonnentor hat vier neue Gewürzmischungen nach alten Rezepturen neu kopmponiert. Lieschen’s Lammgewürz, Sven’s Fischgewürz, Franzl’s Wildgewürz und Tante Mizzi’s Bratengewürz verfeinern nicht nur köstliche Gerichte sondern bringen in fröhlich illustrierten Streudosen auch Farbe in die Küche!


Da lacht die Sonne - 4 aromatische Gewürzmischungen aus kontrolliert biologischem Anbau! Lieschen’s Lammgewürz – Orient trifft Okzident
Rosmarin, Bohnenkraut und Estragon sorgen für das klassische Aroma dieser intensiv-duftenden Gewürzmischung, Pfefferminz und Ysop verleihen ihr einen Hauch Orient. Je länger das Gewürz mitgekocht wird, desto würziger schmeckt das Gericht. Auch andere Fleischgerichte, wie z. B. Grillfleisch, erhalten durch diese Gewürzmischung ein köstliches Aroma.


Sven’s Fischgewürz – Für alle sieben Weltmeere
Petersilie, Gelbsenf und Liebstöckel geben Fischgerichten eine fein-würzige Note, Lemongrass sorgt für zusätzliche Frische. Diese Gewürzmischung sollte nicht zu lange mitgekocht werden, denn sonst verlieren die Gewürze ihr liebliches Aroma.


Franzl’s Wildgewürz – Waidmannsdank für urigen Geschmack
Steinpilzaroma verleiht Wildgerichten den beliebten leicht herben Geschmack, Wacholder, Rosmarin und Thymian unterstreichen den Wildgeschmack. Besonders zart wird das Wildbret, wenn es vorher in eine Marinade eingelegt wird. Dafür die Gewürzmischung im Mörser zerstoßen und mit etwas Flüssigkeit vermischen. Die Gewürzmischung, die von Anfang an mitgekocht werden kann, verfeinert auch Wildsaucen und Ragouts.


Tante Mizzi’s Bratengewürz – Kindheitserinnerungen zum Nachkochen
Knoblauch, schwarzer Pfeffer, Koriander und Majoran verleihen dem Sonntagsbraten die richtige Würze, ein Hauch Kümmel macht ihn leichter bekömmlich. Für ein perfektes Ergebnis den Braten vorher mit der Gewürzmischung einreiben und langsam schmoren lassen.


Alle Zutaten der Gewürzmischungen stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.


weitere Infos: www.sonnentor.com