Weinland Steiermark - Urlaub beim steirischen Wein!

Nirgendwo in der Steiermark ist die Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten größer als hier. Da bleiben selbst Legenden wie das echte „Steirische Kürbiskernöl“ oder die Steirischen Äpfel ewig aktuell. Frisch-fruchtige Weißweine mit duftigen Aromen und hervorragend vinifizierte Rotweine mit viel Kraft und Fülle sind die Vorzeigeprodukte des Weinlandes, meist gepflegt von Familien, die seit Generationen mit dem Boden verwurzelt sind. Weinland Steiermark

Gleich ein Tipp am Beginn unserer Reise: Wer im Winzerzimmer schläft, ist dem Wein besonders nah! Gut untergebracht führen wir sie nun in alle drei steirischen Weinbaugebiete, in die Südoststeiermark, die Südsteiermark und in die Weststeiermark.

Los geht´s in Graz, der einzigen und echten Genusshauptstadt Österreichs… Die Landeshauptstadt lockt mit einer wahren Fülle an Sehenswürdigkeiten. Spannungsvoll trifft hier alt auf neu. Gourmets kommen in Graz nicht zu kurz, und viele Feinschmecker genießen die kulinarische Vielfalt, die geboten wird. Genusspackages, kulinarische Führungen und sogar ein Grazer Picknick-Korb warten auf Genießer, denen regionale Produkte ebenso wichtig sind wie spannende Stadterlebnisse …

Die Südoststeiermark

Schlösser, Thermen und gehaltvolle Weine!

Entlang der Römerweinstraße in der Oststeiermark trifft man immer wieder auf ausgezeichnete Weinbaubetriebe. Weitläufige Apfelgärten prägen das Landschaftsbild zusätzlich und lassen erahnen, warum die Region neuerdings auf das Thema Garten setzt. Jetzt aber tauchen wir ein und gehen baden. Das Steirische Thermenland hat auf den Wellness-Trend gesetzt. Kulinarisch pflegt man in dieser Region im Besonderen die Kunst des Räucherns und die Produktion von saftigen Schinken. Vinologisch ist man in der Südoststeiermark in der Oberliga vertreten. Sowohl Ambiente der Betriebe als auch Qualität der Weine überzeugen. Entlang der Weinstraßen im steirischen Thermenland entdeckt man bezaubernde Landschaften und junge innovative Weinbaukooperationen. ob an der Thermenlandweinstraße, der Südoststeirischen Hügellandweinstraße oder der Klöcher Weinstraße. Eruption, Stradner Grauburgunder, Winzer Vulkanland und Klöcher Traminer – Marken, die sie sich merken sollten! Hier verbergen sich reizvolle Gegensätze – schicke Wellnessdestinationen neben traditionellen Buschenschänken, original steirische Schmankerln neben Nouvelle Cuisine.

Die Südsteiermark

Ein Jour fix für Genießer. Es gibt Landschaften, deren Anziehungskraft sich keiner entziehen kann. Ein solches Traumziel ist die Südsteiermark. Nirgendwo anders gibt es so eine geballte Vielfalt an Lebenslust und Erholungswert. Inmitten der Weinberge wird man in den zahlreichen Buschenschänken und Wirtshäusern vortrefflich bedient und mit fantastischen Gerichten verwöhnt – dazu reicht man fruchtige Weine wie Welschriesling, Sauvignon oder Muskateller. Unser Streifzug führt uns zunächst entlang der Sausaler Weinstraße auf eine Seehöhe von mehr als 630 Metern nach Kitzeck. Hier empfängt man uns mit sonnigem Charme und nostalgischem Flair. Weiter geht die Tour an die Südsteirische Weinstraße. Die Landschaft entlang der slowenischen Grenze rangiert in der Schönheitskonkurrenz weltweiter Weinbaugebiete ganz vorn. Eine Melange von steilen Hanglagen (bestockt mit fruchtbaren Rebstöcken) und betörenden Ausblicken, an denen man sich nie satt sehen kann. Von hier aus führt unsere Reise durch das Sulmtal weiter in die Weststeiermark.

Die Weststeiermark

Das Schilcherland. Der Blaue Wildbacher ist ein Verwandlungskünstler: als Schilcher spielt er seine Stärken vor allem trocken und mit feinem Säurespiel aus. Genauso gut wird er „weißgepresst“, halbtrocken oder edelsüß vinifiziert. Die Rebsorte bringt aber auch elegante, dichte Rotweine für einen Ausbau im Holzfass hervor. Aber auch mit Weißweinen wie Sauvignon Blanc oder Weißburgunder profilieren sich die Weinbauern der Weststeiermark. Wie jede andere steirische Weinbauregion hat auch diese ihre Weinstraße – die Schilcherweinstraße. Sie führt durch das gesamte Schilcherland und lädt immer wieder zu Abstechern direkt in die Schilcherweinberge ein. Dieses Weinbaugebiet hat viel zu bieten: nette Dörfer und Märkte, Weinbauinitiativen wie die Emmaus Winzer und natürlich Schloss Stainz (Ausgangspunkt der Erzherzog Johann Wein & Kulturreise). Man setzt hier auf Kreativität, die auf klassischen Elementen aufbaut. Das spürt man, darum hat auch kaum ein anderes Weinbaugebiet eine so neugierige Fangemeinde verdient wie die Weststeiermark.

 

Weiter Infos:

Buschenschankjause selber machen
Steirische Küche
Steirischer Kren Rezepte
Steirische Käferbohnen Rezepte
Grazer Krauthäuptel Rezepte 
Most Rezepte
Bäuerinnen kochen | Landfrauen kochen
Bäuerinnen backen | Landfrauen backen
Steirisches Kürbiskernöl

 

Informationen über die Steiermark: www.weinlandsteiermark.at