Wenn Getreide krank macht

Getreideintoleranz oder Zöliakie ist eine der häufigsten Ursachen für Reizungen im Verdauungssystem. Konnte bisher nur ein Arzt die Unverträglichkeit nachweisen, ist ab jetzt dank der Marburger NanoRepro AG mit dem Heimtest GlutenCheck eine „Vorab-Diagnose“ bereits zu Hause möglich.

„In Deutschland sind ungefähr 500.000 Menschen von Zöliakie betroffen“, erklärt Prof. Dr. Martin Hrabé de Angelis, Wissenschaftler der NanoRepro AG, „sie reagieren allergisch auf das Klebereiweiß, das in vielen Getreidesorten enthalten ist. Bei Verzehr kann sich der Darm im schlimmsten Fall so stark entzünden, dass der Körper Nährstoffe nicht mehr in ausreichendem Maße aufnehmen kann und dadurch unterversorgt wird.“

Symptome der Zöliakie sind beispielsweise Durchfall, Erbrechen und Hautirritationen. Treten diese Anzeichen nach dem Konsum von Getreideprodukten auf, kann man mit GlutenCheck innerhalb von 3 Minuten zuhause feststellen, ob man an Zöliakie leidet. Bei einem positiven Testergebnis wird das Aufsuchen eines Arztes empfohlen, der die Diagnose stellt und einen glutenreduzierten Ernährungsplan zusammenstellt.

Der deutschlandweit erste Heimtest zum Nachweis von Zöliakie ist in Apotheken erhältlich.