Süße Winterwunder

Wunderschöne Weihnachtsbäckerei

Weihnachtskekse Rezepte werden oft wie ein geheimer, wertvoller Schatz gehütet. Doch diesmal verrät uns die passionierte Weihnachtsbäckerin Heidi Stanglauer aus St. Marein/Graz ihre besten Rezepte für wunderschöne Weihnachtskekse. Diese Kekse werden auch auf Ihrem Keksteller wahre Schmuckstücke sein!

 

Heidis Tipps zum Keksebacken

Keksebacken ist eine Kunst, die erlernt werden kann. Mit etwas Übung und Routine werden die kleinen Köstlichkeiten Jahr für Jahr besser. Wenn Sie die folgenden Tipps beherzigen, steht dem erfolgreichen Keksebacken nichts mehr im Wege:

 

  • Wiegen Sie alle Zutaten sorgfältig ab!
  • Stecken Sie den Nudelwalker in eine Damenfeinstrumpfhose, dann bleibt der Teig nicht so kleben. (Dieser Tipp gilt übrigens für alle Mürbteige!)
  • Die Stückzahl der Kekse hängt von der Größe der verwendeten Ausstecher ab.
  • Um den Teig möglichst gleichmäßig auszuwalken, zwei Kanthölzer in der gewünschten Höhe links und rechts neben den Teig legen, dann rollt das Nudelholz quasi wie auf Schienen und der Teig wird nicht zu dünn.
  • Die Backbleche mit Backpapier belegen, bevor Sie die Kekse daraufsetzen. Sie können statt Backpapier auch eine Dauerbackmatte aus Silikon nehmen.
  • Diese ist viele Male wiederverwendbar, das spart Geld und Müll. Die Backdauer hängt stark vom Backofen ab. Haben Sie ein Auge darauf! Bei der Backtemperatur in unseren Rezepten ist, wenn nicht anders angegeben, Ober-/Unterhitze gemeint. Wenn Sie mit Umluft backen wollen, müssen Sie die Temperatur um ca. 20 °C verringern.
  • Wenn Sie zwei Backbleche gleichzeitig in den Ofen geben, unbedingt mit Umluft backen. Die Backzeit verlägert sich um ein paar Minuten.
  • Arbeiten Sie am besten mit zwei Backblechen.
  • Legen Sie die frisch ausgestochenen Kekse immer auf ein bereits wieder ausgekühltes Backblech, sonst verringert sich die Backzeit, die Kekse mwerden zu trocken oder brennen womöglich an.
  • Lassen Sie die Kekse nicht auf dem heißen Backblech auskühlen, weil sie da noch weiterbacken und zu dunkel werden könnten.
  • Wenn Sie zu Kaffeeglasur 1 TL Milch geben, wird sie schön glänzend.
  • Kekse aus Mürbteig werden am besten in einem gut zu verschließenden Gefäß gelagert. Wenn z. B. Lebkuchen zu hart ist, legt man eine Apfelspalte in die Dose dazu.

 

Rezepte von Heidi Stanglauer

Marmortäfelchen
Mokkaküsschen
Rosa Wölkchen
Schokotaler
Walnuss-Zimt-Kranzerl
Weihnachtsblümchen
Buchstabenkekse
Kuppelsternchen
Schokostangerl
Mandel-Zucker-Ringe
Pariser Spitz
Orangenkonfekt


Weitere Infos:

Die besten Weihnachtskekse Rezepte

Backen für Weihnachten

Mürbteig Rezepte