Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 8197
User Bewertungen

Hirschmedaillons mit Weichselsauce

Hirschrücken von Sehnen und Fett befreien und in 2 cm dicke Medaillons schneiden; leicht an-drücken und mit Salz und Pfeffer würzen; Öl in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons an beiden Seiten kurz anbraten; danach aus der Pfanne nehmen und kurz ruhen lassen.

Kochen & Küche November 2001

Beschreibung der Zubereitung

Für die Hirschmedaillons mit Weichselsauce den Hirschrücken von Sehnen und Fett befreien und in 2 cm dicke Medaillons schneiden; leicht an-drücken und mit Salz und Pfeffer würzen; Öl in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons an beiden Seiten kurz anbraten; danach aus der Pfanne nehmen und kurz ruhen lassen.

Die Butter in den Bratrückstand geben und die Medaillons darin rasch nachbraten; sodann die Medaillons herausnehmen und warm stellen.

Weichseln abtropfen lassen und mit einem kleinen Teil des Saftes den Bratensatz in der Pfanne ablöschen; grünen Pfeffer und Zimt beifügen und etwas einkochen lassen; wenn die Flüssigkeit ziemlich eingekocht ist, die Weichseln zugeben und mit Wildfond und Obers angießen; die Sauce auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen und würzen; die Hirschmedaillons mit Weichselsauce, kleinen Brokkoliröschen und Semmelknödelscheiben auf vorgewärmten Tellern anrichten und servieren. 

Kommentare