„Faltbrot“ mit Kräuterbutter

Das Faltbrot ist eine köstliche Grillbeilage.

Zutaten:

für 1 großes Brot

Germteig
1 Würfel Germ
ca. 450 ml lauwarmes Wasser
750 g Dinkel- oder Weizenmehl
1 Prise Salz
2 EL Olivenöl
Kräuterbutter
1 Handvoll frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie,Thymian, Oregano …)
150 g warme Butter
etwas Salz

Zubereitung

(35 Min. ohne Warte- und Backzeit)

Für das Faltbrot Germ in lauwarmem Wasser auflösen, mit Mehl, Salz und Olivenöl vermengen, gut durchkneten und 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit die Kräuter fein hacken und mit der Butter und einer Prise Salz verrühren.

 

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick rechteckig ausrollen. Die Kräuterbutter auf dem Teig verstreichen (falls noch etwas Kräuterbutter übrig bleibt, kann diese vor dem Backen oben auf das Brot gestrichen werden). Den bestrichenen Teig der Länge nach in ca. 10 cm breite Streifen schneiden, eine Springform befetten.

 

Die Streifen wie eine Ziehharmonika zusammenfalten und die gefalteten Teigstreifen vom äußeren Rand der Form beginnend spiralförmig in die Springform stellen. Das Faltbrot im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 40–45 Minuten backen.

 

Nährwert je 100 g
Energie: 160 kcal
Eiweiß: 3,7 g
Kohlenhydrate: 23,7 g
Fett: 5,8 g
Broteinheiten: 1,9 BE
Ballaststoffe: 1,3 g
Cholesterin: 12 mg

 

Rezept von Daniela Ehrlinger (Leckermäulchen)

 

Kochen & Küche Mai 2017



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gefüllte Goldbrasse vom Grill

Fisch im Ganzen mit Kräutern gefüllt.


Rahm-Brotsuppe mit Kaninchenfilet in Kürbiskernkruste

Kaninchenrücken mit steirischem Kürbiskernöl.


Pochierter Saibling mit Kürbiskernölrisotto und Kräutersalat

Süßwasserfisch mit steirischem Kürbiskernöl und Kräutern.


Lavendelgewürzsalz und Lavendelzucker

Eignet sich auch wunderbar als selbstgemachtes Geschenk!


Gemüseschälchen vom Grill

gemischtes Gemüse mit Käse


Kerbelcremesuppe

Die Kerbelcremesuppe ist eine ausgiebige Wintersuppe, die mit beliebigen Gemüsesorten und anderen Kräutern abgewandelt werden kann (z. B. Muskatkürbis und Zucchini mit Thymian oder Brokkoli, Erdäpfel und Erbsen mit Petersilie …).


Videos zu diesem Rezept