„Saure Kekse“

Die knackigen Sauren Kekse sind lecker und passen zu jedem Anlass.

Zutaten:

42 g Germ

350 g glattes Weizenmehl

70 g Butter

175 ml lauwarme Milch

Salz

Zum Bestreuen: Salz

Kümmel


Zubereitung

1 Alle Teigzutaten vermengen, zu einem homogenen Teig kneten und sofort weiterverarbeiten.

2 Teig je nach verwendeter Backblechgröße in 6–8 Stücke teilen, diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, dann auf das Backblech geben und dort ganz dünn ausrollen, mit einem Teigrad in Rauten (ca. 3 x 4 cm) schneiden, salzen, mit Kümmel bestreuen, nochmals mit dem Nudelholz vorsichtig darüberrollen, damit das Salz und der Kümmel gut in den Teig eingedrückt werden (oder man arbeitetet Salz und Kümmel gleich in den Teig ein, diese Kekse schmecken dann etwas anders, sie sind aber schneller gemacht).

3 Bei 220 °C im vorgeheizten Backofen ca. 8–12 Minuten backen (Vorsicht! Die Kekse werden gegen Ende der Backzeit sehr rasch braun!).

4 Aus dem Backofen nehmen und die vorgeradelten Rauten auseinanderbrechen.

 

Rezept: Kochen und Küche Januar 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schmetterlings-Keks-Pops

Rezept und Foto: Tante Fanny


Mürbe Vanillekipferln

herrlich mürb und zart


Florentiner Schnitten

Klassische Florentiner Schnitten dürfen auf keinem Keksteller fehlen.


„Saure Kekse“

Die knackigen Sauren Kekse sind lecker und passen zu jedem Anlass.


Nougatkugeln

mit selbst gemachtem Krokant auf Ananas


Weihnachtsbäumchen aus Windmasse

Schmecken Kindern besonders gut!