Alt-Wiener Schokoladetorte

Kochen & Küche Oktober 1997

Zutaten:

(für 12 Portionen)
8 Eier
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
140 g Feinkristallzucker
110 g Biskuit-oder Biskotten
brösel
100 g Kochschokolade
(gerieben)
110 g Haselnüsse (gerieben)
250 g Marillenmarmelade

Creme:
100 g Kochschokolade
(gerieben)
1 Ei, 200 g Staubzucker
60 g Kokosfett
Fett und Mehl für die Form


Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die geriebenen Haselnüsse ohne Fett rösten. Die Eier trennen; Dotter mit Vanillezucker, Salz und einem Drittel des Feinkristallzuckers schaumig rühren; Eiklar mit dem restlichen Zucker sehr steif schlagen; es soll ein schnittfester Schnee entstehen. Brösel mit geriebener Kochschokolade und gerösteten Haselnüssen vermengen; Dottermasse unter den Schnee ziehen und das Brösel-Schokoladegemisch vorsichtig unterheben.
Diese Masse in eine befettete und bemehlte Tortenspringform füllen und im Backrohr 40 Minuten zu schöner brauner Farbe backen; danach die Torte aus der Form nehmen, auf ein Kuchengitter legen und mindestens zwei Stunden auskühlen lassen; sodann die Torte zweimal durchschneiden.
Zwei der Tortenböden mit gut erhitzter und verrührter Marillenmarmelade bestreichen und aufeinandersetzen; den dritten Boden darauflegen. Für die Creme geriebene Kochschokolade im Wasserbad schmelzen lassen, danach auf Lippenwärme erkalten lassen; Ei und Staubzucker über Dunst cremig schlagen, abkühlen, unter die Schokolade ziehen und glatt verrühren.
Das Kokosfett schmelzen lassen und tropfenweise unter ständigem Rühren in die Schokolademasse einfließen lassen; die Masse soll eine cremige Konsistenz erhalten; die Torte mit dieser Creme seitlich und an der Oberfläche einstreichen und mit einer Palette ein wellenartiges Muster machen. Vor dem Aufschneiden soll die Creme sehr gut abtrocknen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Vanillecreme-Kolatschen

Klassische Kolatschen mit einer Vanillecreme-Fülle.


Schneewittchentorte

Eine Torte mit frischen Kirschen, wie aus dem Bilderbuch.


Marzipan-Gugelhupf

Die ersten Gugelhupfformen waren römisch und aus Kupfer.


Kirschkuchen aus Rührteig mit Marzipangitter

Dieser Kuchen schmeckt auch mit Beeren oder anderen Früchten der Saison.


Vollkornkuchen mit Birnen

Kochen & Küche Oktober 2000


Cakepops von der Törtchenprinzessin

Die hübschen Cakepops sind ein wahrer Hingucker auf dem Kaffeetisch!