Ananas Charlotte

Kochen & Küche März 1997

Zutaten:

(für 4-6 Portionen)
150 g Biskotten
1 kl. Dose Ananas
(ca. 400 g)
4 Blatt Gelatine
2 Dotter
70 g Staubzucker
2 El Zitronensaft
1/4 l Obers

kandierte Kirschen und
gehackte Pistazienkerne
zum Garnieren


Zubereitung

Den Rand eines kleinen Tortenreifens (18-20 cm Durchmesser) mit Pergamentpapier auslegen und auf eine runde Servierplatte stellen.
Biskotten halbieren und als Rand in den Reifen stellen. Den Boden mit den restlichen Biskotten auslegen. Ananas in einem Sieb abtropfen, dabei den Saft auffangen. Die Biskotten in der Form mit etwas Saft beträufeln.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dotter mit Zucker, Zitronensaft und 1/8 l Ananassaft über Dunst aufschlagen und dann kalt schlagen. Die Gelatine etwas ausdrücken, bei geringer Hitze auflösen und zur Dottermasse rühren; Ananasscheiben in kleine Würfel schneiden; das Obers steif aufschlagen; beides in die schon leicht stockende Dottercreme unterheben, diese auf die Biskotten verteilen, danach glatt verstreichen und im Kühlschrank fest werden lassen; danach den Reifen und das Papier vorsichtig entfernen.
Die Charlotte mit kandierten Kirschen und gehackten Pistazienkernen garnieren



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kastanien-Torte mit Rotwein

Mit der hervorragend schmeckenden Kastanien-Torte kommt etwas besonders edles auf den Tisch.


Feiner Gugelhupf mit Schokoladeglasur

Kochen & Küche November 2005


Schneeballen

Der traditionelle, fruktosearme Genuss ist für Diabetiker geeignet (ohne Staubzucker)!


Einfacher Bienenstich

Das Backblech sollte einen etwas höheren Rand haben, damit die Honig-Mandel-Masse nicht in den Backofen tropft.


Vollkorn-Marmorgugelhupf mit Buttermilch und Weichseln

Ein feiner Kuchen der das ganze Jahr über schmeckt!


Cheesecake

Kochen & Küche Juli 2007


Holler-Birnen-Kuchen

Kochen & Küche Oktober 2012


Birnenkuchen aus Mürbteig

Kochen & Küche September 1999