Anisbrot

ein aromatischer Teekuchen
Kochen & Küche Jänner 1998

Zutaten:

(für 12-14 Portionen)
370 g Butter oder
Margarine
360 g Staubzucker
430 g glattes Mehl
6 Eier
geriebene Schale einer
unbehandelten Zitrone
1 Vanilleschote
1 EL Anis (gehäuft)

Backpapier für die
Kastenform
Staubzucker zum
Übersieben


Zubereitung

Vanilleschote mit einem scharfen Messer längs aufschneiden und das Mark herausschaben. Die Butter oder Margarine auf Handwärme bringen und mit gesiebtem Staubzucker, Vanilleschotenmark und Zitronenschale schaumig rühren; nach und nach die Eier einrühren; es soll eine glatte Masse entstehen; zuletzt gesiebtes Mehl und Anis vorsichtig darunterziehen.
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; eine große Kastenform mit Backpapier auslegen, die Kuchenmasse einfüllen und die Oberfläche glatt verstreichen; im Backrohr ca. 65 Minuten lang backen (Nadelprobe machen); den Kuchen in der Form überkühlen lassen; danach herausstürzen und das Backpapier abziehen; sodann den Kuchen auf einem Gitter vollständig erkalten lassen.
Vor dem Aufschneiden den Kuchen nach Belieben mit Staubzucker übersieben.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Marzipanfischchen aus Plunderteig

Kochen & Küche Jänner 2003


Zitronen-Zauberkuchen

Den Kuchen am besten schon am Vortag zubereiten und über Nacht im Kühlschrank komplett auskühlen lassen.


Gedeckter Apfelkuchen (Apfelschlankel)

Mürbteig mit Fülle aus Äpfeln


Kapuzinerstrudel

mit Nussfülle


Muttertagstorte

Wunderschöne Muttertagstorte mit Himbeeren und Frischkäse.


Fruchtrollen

glutenfrei, cholesterinarm, fettarm