Apfel-Malakoff-Torte

Eine leichte Torte mit himmlischen Geschmack

Zutaten:

Tortenboden:
3 Eier
1/10 l Öl
1/10 l Wasser
18 dag Zucker
18 dag Mehl
Zimt
1/2 P.Backpulver
Vanillezucker
Zitronenschale
Fülle:1,5 kg Äpfel
1,5 Schachteln Biskotten
Zitronensaft
5 Blatt Gelatine
Zucker nach Bedarf
Rum
Schlagobers und Apfelspalten zum Verzieren


Zubereitung

Aus dem Eiklar und der Hälfte des Wassers Schnee schlagen. Eidotter, Öl, restliches Wasser und Zucker sehr schaumig rühren. Vanillezucker und Zitronenschale dazugeben. Mehl und Zimt mit dem Backpulver unterrühren und den Schnee unterheben. In einer Tortenform bei 180°C ca. 50 Minuten backen.Äpfel vierteln und mit sehr wenig Wasser weichdünsten und durch die flotte Lotte passieren. Das Apfelmus mit Zucker und Zitronensaft abschmecken. Die Gelatine in etwas Rum auflösen und zum Apfelmus geben. Die ausgekühlte Torte in der Mitte durchschneiden. Den oberen Tortenteil in die Tortenform legen, Apfelmus und Biskotten in je 3 Schichten darauf verteilen. Unteren Tortenboden drauflegen und im Kühlschrank einige Stunden erstarren lassen. Torte aus der Form geben und mit geschlagenem Obers bestreichen und verzieren, Schlagobersrosetten aufdressieren. Mit Apfelspalten belegen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schusterstrudel - Vargabéles

Es gibt kaum eine Speise, die die Phantasie der Köche und Köchinnen so inspirierte wie der Strudel. Die ältesten nachweisbaren Rezepte finden wir in handgeschriebenen Kochbüchern von 1629, ein gedrucktes Rezept im


Ostertorte

Ein süßer Leckerbissen nach der Osterjause und dem obligatorischen Osterspaziergang.


Stachelbeertorte

Kochen & Küche Juni 1999


Biskottenschnitte

Kochen & Küche Mai 2003


Nektarinenkuchen

Kochen & Küche Juli 2003


Mohn-Topfenstrudel

Kochen & Küche November 2005


Süßes Bauernbrot

Keks-Klassiker - Kochen & Küche Dezember 2002