Apfelbrot mit Dörrobst und Nüssen

Süßes Brot mit Roggenmehl

Zutaten:

für 2 Brote
4 große Äpfel
250 g Staubzucker
1 ⁄ 16 l Rum
350 g Roggenmehl
1 Prise Salz
2 Msp. Natron
2 TL Lebkuchengewürz
150 g Dörrzwetschken
150 g Hasel- oder Walnüsse, fein gehackt
150 g Dörrfeigen, fein gehackt
100 g Rosinen

Zubereitung

(20 Min., Wartezeit ca. 3 Std., Backzeit ca. 90 Min.)
Äpfel waschen, mit der Schale reiben und mit Zucker und Rum einige Stunden marinieren, dann mit den übrigen Zutaten vermengen, einen Teig kneten und diesen halbieren.
Beide Teigstücke mit nassen Händen zu Laiben oder Wecken formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit nassen Händen glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C etwa 90 Minuten backen.

Apfelbrot nie in Folie, sondern in Papier eingewickelt aufbewahren, so ist es bis zu 3 Wochen haltbar.

 

Nährwert je 100 g
Energie: 270 kcal
Eiweiß: 3,5 g
Kohlenhydrate: 46,1 g
Fett: 6,4 g
Broteinheiten: 4 BE
Ballaststoffe: 4,5 g
Cholesterin: 0 g

 

Kochen und Küche Dezember 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Wiener Apfelstrudel

Ein gelingsicheres Rezept für einen österreichischen Klassiker. Wie die meisten Strudel schmeckt auch dieser am besten, wenn er noch heiß gegessen wird. Auf keinen Fall kühlschrankkalt servieren!


Gervais-Apfel-Happen

Fingerfood mit Käse


Apfelwaffeln

Besonders saftig durch die geriebenen Äpfel im Teig.


Vollkorn-Apfelkuchen

mit Weizenkeimen


Steirischer Apfelkuchen mit feinem Guss

Ganzjähriger Genuss – nicht nur am Tag des Apfels!


Karotten-Ingwer-Honig-Suppe

Wärmende Brühe.