Apfelknöderln

Kochen & Küche Februar 1998

Zutaten:

(für 4 Portionen)
600 g feste säuerliche Äpfel
etwas Salz
40 g Staubzucker
ca. 160 g glattes Mehl
1 Ei
Saft einer 1/2 Zitrone

30 g Butter
60 g Semmelbrösel
2 EL Kristallzucker

Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

Für die Apfelknöderln die Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse herausschneiden; Äpfel in kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft vermengen. Ei mit Zucker und Salz versprudeln und gleichzeitig mit Mehl zu den Äpfeln geben; alles gut vermengen und zu einer mittelfesten Masse verarbeiten; die Masse bei Zimmertemperatur 20 Minuten rasten lassen.
Aus der Apfelmasse 12 - 14 Knöderln formen; die Apfelknöderln in kochendem Salzwasser mehr ziehen als kochen lassen. Semmelbrösel mit Kristallzucker vermengen und in heißer Butter goldgelb rösten. Fertiggekochte Apfelknöderln mit einem Lochschöpfer aus dem Wasser nehmen, gut abtropfen lassen und danach in den Semmelbröseln wälzen. Vor dem Servieren die Apfelknöderln mit Staubzucker bestreuen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Blitz-Gugelhupf

Flotter, laktosearmer Kuchen mit Mandeln


Kletzen-Tascherln

Kochen & Küche Dezember 2004


Schokolade-Traum mit Kirschen und Apfelsauce

Kochen & Küche November 2004


Lebkuchenknöderln mit Orangenkompott

Kochen & Küche Jänner 2005


Eclairs mit Oberscreme und Früchten

Eclairs werden auch als Liebesknochen, Hasenpfote oder Kaffeestange bezeichnet und klassisch gefüllt und glasiert.