Apfeltascherln aus Erdäpfelteig

genussvoll, ballaststoffreich, reich an Eisen

Zutaten:

für 4 Portionen
Teig
1 kg mehlige Erdäpfel
(z. B. Agria, Cyclame, Freya)
Salz
5 EL Mehl
1 Ei

Fülle
500 g Äpfel
2 EL Kristallzucker
1 TL Zimt
100 g flüssige Butter
zum Bestreichen und
für die Backform
Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

(15 Min., Koch- und Backzeit 70 Min.)
Die Erdäpfel waschen, in Salzwasser kochen, in der Zwischenzeit die Fülle vorbereiten.
Für die Fülle die Äpfel waschen und fein raspeln, mit Kristallzucker und Zimt vermischen.

Weich gekochte Erdäpfel abseihen, heiß schälen und sofort durch die Erdäpfelpresse in eine Schüssel drücken, auskühlen lassen.
Mehl und Ei zugeben und rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, mit einem runden Ausstecher (ca. 8 cm Durchmesser) Kreise ausstechen, diese mit Butter bestreichen.
Je 1 EL von der Apfelmasse daraufgeben und den Teig über der Fülle zusammenklappen, an den Rändern gut festdrücken.
Restliche Butter in einen Bräter oder in eine Backform geben, die Apfeltaschen einschichten und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C 40 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, mit Staubzucker bestreuen und heiß servieren.

Nährwert je Portion
Energie: 656 kcal
Eiweiß: 8,4 g
Kohlenhydrate: 98,6 g
Fett: 24,5 g
Broteinheiten: 8 BE
Ballaststoffe: 11,4 g
Cholesterin: 113 mg
Eisen: 3,5 mg

Kochen & Küche Februar 2012



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Topfen-Auflauf mit Keksresten

Der genussvolle Topfen-Auflauf mit Keksresten ist ein Resterezept, was nicht allzu lange dauert.


Schokoladepastete aus Plunderteig

Kochen & Küche November 2001


Kokostiramisu mit Papaya und Bananen

Fruchtiges Tiramisu als tolle Alternative zur klassischen Variante.


Bregenzerwälder Riebel

Dazu schmeckt Apfelmus sehr gut!


Charlotte Russe

Kochen & Küche Jänner 2007


Pasteís de nata

Pasteís de nata sind portugiesische Vanilletörtchen.