Aufstrich mit Ziegentopfen und Marillen

Schmeckt am besten mit frischem Schwarzbrot.

Zutaten:

 

für 4 Portionen
1 kleine rote Zwiebel
2 frische Marillen
3 getrocknete Marillen
250 g Ziegentopfen
1–2 EL Obers oder Milch
1 EL Honig
Salz, Cayennepfeffer
2 EL Sonnenblumenkerne
Schnittlauch zum Bestreuen
Brot

Zubereitung

 

(15 Min.)
Für den Aufstrich mit Ziegentopfen und Marillen die Zwiebel schälen und fein schneiden, die Marillen waschen, halbieren, entsteinen und in kleine Würfel schneiden, die getrockneten Marillen ebenfalls klein schneiden.
Den Ziegentopfen mit Obers oder Milch und Honig verrühren, Zwiebel und Marillen untermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Sonnenblumenkerne ohne Fett anrösten, auskühlen lassen. Den Aufstrich mit den Kernen und dem klein geschnittenen Schnittlauch garnieren und mit Brot servieren.
Tipp: Wird der Aufstrich länger aufbewahrt, nur getrocknete Marillen verwenden! Frische Früchte werden braun. 

 

 

 

Nährwert je 100 g
Energie: 172 kcal
Eiweiß: 7,0 g
Kohlenhydrate: 11,7 g
Fett: 10,7 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Eisen: 1,0 mg
Ballaststoffe: 2,1 g
Cholesterin: 2,0 mg
Kochen & Küche Juli 2017


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebackener Schafkäse mit Erdbeer-Most-Ragout

Schafkäse im Most-Zimtbackteig mit Erdbeeren und Most.


Offenes Chinakohl-Omelett mit Ziegen-Frischkäse

Günstiges vegetarisches Gericht.


Nudelsalat mit Ziegenkäse, Gemüse & Mohn

Kochen & Küche März 2013


Aufstrich mit Ziegentopfen und Marillen

Schmeckt am besten mit frischem Schwarzbrot.


Kirschen, Erdbeeren und Tomaten mit gratiniertem Ziegenkäse

Diese erfrischende Vorspeise ist ein wahres Feuerwerk der Geschmacksempfindungen!


Grazer Krauthäuptel mit Ziegenkäse und Himbeerdressing

Frühlingssalat mit Honig, Senf, Himbeerdressing


Videos zu diesem Rezept