Avocado-Artischockensalat

Kochen & Küche März 2000

Zutaten:

(für 4 Personen)
2 mittelgroße, mehlige Erdäpfel
4 große Artischocken
Saft von 2 Zitronen
200 g gemischte Blattsalate
3 reife Avocados
etwas Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl
Saft und Schale von 1 Limette
etwas Zucker
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
1/8 I Geflügelfond
1 EL Senf


Zubereitung

Erdäpfel in der Schale kochen; danach schälen; einen halben Erdapfel in kleine Würfel schneiden; restliche Erdäpfel pürieren; Artischocken waschen und den Stiel abschneiden; Artischocken mit Spagat binden und in reichlich, mit Zitronensaft gewürztem, Wasser 45 Minuten garen; abkühlen lassen; danach die Böden auslösen und in Scheiben schneiden; einige fleischige Artischockenblätter bereithalten; Salate putzen waschen und zerpflücken; Avocados schälen und in Spalten schneiden; mit etwas Pfeffer und Salz bestreuen.
Avocadospalten mit Artischockenböden und Blattsalaten locker mischen; Öl, Limettensaft, Limettenschale und etwas Zucker verrühren; die halbe Menge mit dem Salat mischen; Knoblauchzehe und Schalotten schälen, in kleine Würfel schneiden und 5 Minuten im Geflügelfond kochen; mit Senf, pürierten Erdäpfeln und restlicher Limettensauce verrühren und über den Salat gießen.
Vor dem Servieren den Salat mit Erdäpfelwürfeln und Artischockenblättern garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Krautpastete mit hart gekochten Eiern

Vegetarische Pastete ideal zur Resteverwertung nach Ostern.


Eisbergsalat mit Früchten und Minze

Kochen & Küche September 1997


Avocado-Artischockensalat

Kochen & Küche März 2000


Kürbisrisotto

Ein Kürbis enthält 95 % Wasser und hat nur circa 20 Kalorien pro 100 Gramm.


Fisolen-Karottensalat mit Croutons

Kochen & Küche Juni 2000


Überbackener Kohl

mit Faschiertem


Pilzpfanne am offenen Feuer

Pilze "satt" am offenen Feuer sind eine ganz besondere Delikatesse, gerade, wenn man die Pilze auch noch selbst gesammelt hat. Wichtig ist bei Pfifferlingen, dass diese in Fett richtig angebraten werden, da sie den typischen Geschmack erst...