Bärlauch-Palatschinken

Kochen & Küche April 2000

Zutaten:

(für 4 Portionen)
Palatschinkenteig:
3/8 l Milch,1 Ei
120 g Weizenmehl, glatt
etwas Salz und Muskatnuss
Öl zum Backen

Fülle:
400 g Bärlauch
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
120 g Schafkäse
etwas Salz und Pfeffer
etwas Oregano, 2 EL Öl

Sauce:
3 EL Butter, 3 EL Weizenmehl, glatt
1/4 l Milch, etwas Salz
etwas Muskatnuss
4 EL Parmesan (gerieben)
3 EL Obers


Zubereitung

Für den Palatschinkenteig alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren; vom Bärlauch die Stiele abzupfen; Bärlauch waschen und in kochendem Wasser blanchieren; danach in kaltem Wasser abschrecken; Bärlauch ausdrücken und grob hacken; Schafkäse in kleine Würfel schneiden; Knoblauch schälen und zerdrücken; Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden; aus dem Teig kleine Palatschinken backen und bereithalten.
Das Rohr auf 200 Grad (Oberhitze) vorheizen; in einer geeigneten Pfanne Öl erhitzen; Zwiebel darin glasig anschwitzen; Knoblauch beigeben, kurz durchrühren und von der Kochstelle nehmen; Bärlauch und Schafkäse beifügen, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen; für die Sauce Butter erhitzen, Mehl einrühren, mit kalter Milch aufgießen und unter ständigem Rühren aufkochen; mit Salz und Muskatnuss würzen und wieder einige Minuten köcheln lassen; Palatschinken mit Bärlauch belegen, zweimal einschlagen und in eine feuerfeste Form legen; Sauce mit Obers und Parmesan vermengen und über die Palatschinken gießen; im vorgeheizten Rohr überbacken.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3.5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Bandnudel-Auflauf mit Topfen und Parmesan

Kochen & Küche März 1997


Gebratenes Kalbsbries mit Rote-Rüben-Risotto

Ein besonderes Stück vom Kalb auf feinem Rote-Rüben-Risotto.


Blunzentascherln

Kochen & Küche Februar 2007


Erdäpfel-Cordon Bleu

Der Erdapfel ist neben dem Mais zweifellos das erfolgreichste Nahrungsmittel, das nach der Entdeckung Amerikas nach Europa kam.


Holler-Zitronen-Risotto mit Thunfisch

Dieses Gericht kostet weniger als 2 € pro Portion


Specknockerln nach Großmutters Art

Kochen & Küche Juli 2002