Bärlauch-Pesto

Pesto mit frischem Bärlauch und Kürbiskernöl

Zutaten:

für ca. 350 ml

100 g Bärlauchblätter, ohne Stiele

50 g Pinienkerne

15 cl Kürbiskernöl

Salz und Pfeffer

50 g Parmesan, frisch gerieben


Zubereitung

(15 Min.)

Für das Bärlauch-Pesto die Bärlauchblätter waschen und trocken tupfen, anschließend klein schneiden und mit allen Zutaten (außer Parmesan) im Mixer pürieren.

Zuletzt den Parmesan untermischen, verrühren und abschmecken.

In Gläser abfüllen, das Bärlauch-Pesto verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

 

Bärlauch hat eine sehr kurze Saison, daher sollte man sich auf diese Weise einen Vorrat schaffen. Bärlauchpesto passt zu Nudeln ebenso wie als Sauce zu gebratenem Fleisch.

Kochen&Küche März 2012



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Knackig gefüllte Palatschinken mit Lachs

und selbstgemachtem Paradeiserpesto zum Bestreichen der Pfannkuchen.


Frühlingsflammkuchen

Klassischer Flammkuchen belegt mit grünem Pesto, Spinat, Schinkenspeck, Champignons und Eiern.


Hendlroulade mit Pesto

Mit beliebigen Beilagen wie Reis, Erdäpfeln oder Gemüse servieren.


Schweinskotelett mit Kräuterkruste und Grillerdäpfeln vom Kugelgrill

Schweinskoteletts vom Grill, reich an Eisen, Zink und Kalzium


Schmankerlteller Lendbratl

Lendbratl mit Krenterrine und Kürbiskernpesto


Apfel-Kren-Pesto

passt gut zum Tafelspitz