Bärlauch-Polenta-Würfel mit Champignonsauce

Eine würzige Alternative zu den klassischen Polentaschnitten.

Zutaten:

für 6 Portionen
1,5 l Gemüsesuppe
1 EL Butter
300 g Polenta
100 g Bergkäse
Salz und Muskatnuss
50 g Bergkäse zum Bestreuen
Butter für die Auflaufform
Paste
50 g Bärlauchblätter

1 Knoblauchzehe

50 g Pinienkerne
75 ml Rapsöl
50 g Bergkäse
Salz und Pfeffer

Sauce
2 EL Butter
2 Schalotten
500 g Champignons
1 TL Thymianblätter
200 ml Obers
Salz und Pfeffer


Zubereitung

(ca. 35 Min. ohne Garzeit) Gemüsesuppe mit Butter zum Kochen bringen, Polenta mit einem Schneebesen einrühren, aufkochen lassen und einige Minuten unter ständigem Rühren weiterköcheln. Vom Herd nehmen, Käse einarbeiten und mit Salz und Muskatnuss würzen, zugedeckt auskühlen lassen. Für die Paste Bärlauchblätter putzen, waschen, trocken schütteln und fein schneiden, Knoblauch schälen und klein schneiden, beides mit Pinienkernen in einem Mörser fein zerstoßen, Öl zugeben und vermischen, Bergkäse dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, umrühren und abschmecken. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, die Hälfte der ausgekühlten Polentamasse hineingeben und glatt streichen. Die Bärlauchpaste darauf verteilen und mit der restlichen Polenta bedecken, Käse darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Umluft auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen. Für die Sauce Butter erhitzen, fein geschnittene Schalotten darin glasig anschwitzen, dünnblättrig geschnittene Champignons dazugeben und so lange dünsten, bis die ganze Flüssigkeit verdunstet ist. Thymian dazugeben und mit Obers aufgießen, auf die gewünschte Konsistenz einkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Polenta aus dem Ofen nehmen und mit einem scharfen Messer in Würfel schneiden, mit der Champignonsauce anrichten.
Nährwert je Portion
Energie: 592 kcal

Eiweiß: 16,1 g

Kohlenhydrate: 12,7 g
Fett: 53,7 g
Broteinheiten: 1 BE
Kalzium: 422 mg
Eisen: 2,3 mg
Zink: 2,7 mg
Ballaststoffe: 3,5 g
Cholesterin: 85,6 mg
n-3-Fettsäuren: 1,7 g



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Weißbrotroulade

Kochen & Küche Oktober 2005


Kerbelcremesuppe

Die Kerbelcremesuppe ist eine ausgiebige Wintersuppe, die mit beliebigen Gemüsesorten und anderen Kräutern abgewandelt werden kann (z. B. Muskatkürbis und Zucchini mit Thymian oder Brokkoli, Erdäpfel und Erbsen mit Petersilie …).


Kohlsuppe

mir Kalbsleber und Parmesan


Schilchersturmsuppe mit Äpfeln und Kastanien

Saisonaler, vegetarischer Genuss!


Schafkäse-Terrine mit Oliven und Pistazien

Kochen & Küche Oktober 2004


Räucherlachs mit Dille und jungem Spinat

Kochen & Küche September 2004