Bärlauchbutter

Kochen & Küche April 2012

Zutaten:

für ca. 300 g

20 Bärlauchblätter
250 g Butter
Salz und Pfeffer


Zubereitung

(10 Min.)

Die Bärlauchblätter waschen, trocken tupfen, klein schneiden und in einem Mörser zu einer Paste stoßen.
Die Butter in kleine Würfel schneiden und mit einem Handmixer aufmixen, die Bärlauchpaste zugeben und gut untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Bärlauchbutter schmeckt sehr gut auf Schwarzbrot mit Radieschen oder zu gegrilltem Fleisch. Sie ist im Kühlschrank über längere Zeit lagerfähig.

Nährwert je 100 g
Energie: 606 kcal
Einweiß: 650 mg
Kohlenhydrate: 1,5 g
Fett: 67,6 g
Broteinheiten: 0 BE
Ballaststoffe: 485 mg
Cholesterin: 195 mg

vegetarisch, für Diabetiker geeignet, glutenfrei, fruktosearm



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Karotten-Champignon-Strudel

Veganer Karotten-Champignon-Strudel - eine seltene Spezialität.


Ostermännchen aus Germteig

Die Ostermännchen aus Germteig sind ein Gebildgebäck, das typischerweise zu Ostern in Deutschland gebacken wird.


Rosmarin-Grissini mit Pistazien

Kochen & Küche Juni 1999


Gefüllte Polentadukaten

Die gefüllten Polentadukaten sind kleine Körbchen aus Polentamasse die mit gedünstetem Gemüse gefüllt werden.


Pizza mit fermentiertem Kürbis-Kraut-Gemüse

Pizza mit Buchweizenmehl, Mozzarella und Wild-Salami


Dinkelbrot mit Äpfeln und Pastinaken

Das Brot schmeckt getoastet auch nach mehreren Tagen sehr gut!


Italienischer Bohnenaufstrich

Der Bohnenaufstrich ist eine kostengünstige Alternative zu gekauften vegetarischen Aufstrichen!