Bärlauchterrine

Ein leckeres, glutenfreies und vegetarisches Gericht ist Bärlauchterrine mit grünem Spargel und Urkarotten.

Zutaten:

für 2 Terrinenformen (je 0,75 l Inhalt, ca. 16 Stück)

300 g grüner Spargel
3 Urkarotten
150 g Bärlauch
2 EL Butter
2 Jungzwiebeln, fein geschnitten
250 g Topfen (20 % F. i. Tr.)
100 g Crème fraîche
3 Eiklar
Salz und Pfeffer

Zubereitung

(30 Min. ohne Koch- und Backzeit)
Für die Bärlauchterrine den Spargel im unteren Drittel schälen, die holzigen Enden wegschneiden, Spargelstangen in kleine Stücke schneiden.
Karotten schälen und im Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken und anschließend auf Küchenpapier trocknen lassen.
Schöne Bärlauchblätter zum Auslegen der Terrinenformen waschen und abtrocknen, restliche grob schneiden, Butter in einer geeigneten Pfanne schmelzen, Spargel, Jungzwiebeln und Bärlauch dazugeben und einige Minuten dünsten, noch warm in einer Küchenmaschine fein aufmixen und kalt stellen.
Topfen und Crème fraîche in einer Schüssel glatt verrühren, Spargelmasse zugeben und gut vermischen, Eiklar steif schlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und unterheben.
Terrinenformen mit Klarsichtfolie auslegen und die Bärlauchblätter überlappend einlegen, die Spargelmasse einfüllen, Urkarotten in die Mitte der Formen legen und nach unten drücken, Masse glatt verstreichen und mit der Folie verschließen.
Die Terrine in einem heißen Wasserbad bei 140 °C im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten garen. 
Aus dem Ofen nehmen und im Wasserbad vollständig auskühlen lassen, danach auf ein Brett stürzen, Folie entfernen und die Bärlauchterrine in Portionen schneiden.

Nährwert pro Stück
Energie: 63,7 kcal
Eiweiß: 3,2 g
Kohlenhydrate: 2,2 g
Fett: 4,7 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Ballaststoffe: 1,1 g

Cholesterin: 13,6 mg

 

Rezept: Kochen und Küche April 2016


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Fenchelsalat mit Orangen

Kochen & Küche Mai 2007


Pilznudeln

Kochen & Küche Juli 2006


Auberginenpüree

Kochen & Küche April 2007


Zucchini-Erdmandel-Laibchen

Eine neue Variante der Gemüselaibchen! Der milde Geschmack der Zucchini harmoniert ausgezeichnet mit dem leicht nussigen Aroma der Erdmandeln!


Tiroler Erdäpfelblattln

eine Tiroler Speise


Ziegenkäse in Honig-Balsamico-Dressing mit Kirschparadeisern im Strudelteignest

Leichter Salat für warme Frühlingstage im effektvollem Strudelteignest.


Suppenduett im Glas

Zucchini-Suppe und Eissalat-Suppe, das ist nicht nur optisch ein Hingucker sondern auch eine ausgiebige Sommersuppe.