Baisertorte für den Muttertag

Fruchtige Erdbeertorte

Zutaten:

für eine Torte (26 cm Durchmesser, 12 Portionen)
6 Eiklar
Saft 1/2 Zitrone
240 g Feinkristallzucker
250 g geriebene, ungeschälte Mandeln
Staubzucker zum Bestreuen
Creme
250 g Butter
90 g Staubzucker
1 P. Vanillezucker
125 ml fertiger Vanillepudding
8 cl Kirschwasser

250 g reife, feste Erdbeeren
geriebene Mandeln und Biskuitbrösel zum Bestreuen
Backpapier für das Blech

Zubereitung

(60 Min., Backzeit jeweils 15 Min., Wartezeit ca. 2 Std.)
Eiklar mit Zitronensaft und der halben Menge Zucker steif aufschlagen, nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen und zu sehr steifem, schnittfähigen Schnee schlagen, Mandeln behutsam unterziehen.
Die Masse in einen Dressiersack (glatte Tülle Nr. 8) füllen, sprialförmig drei Böden in der Größe einer Tortenform, sowie 12 Busserln und 12 Stangerln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech dressieren (Bild 1), mit Staubzucker bestreuen und im vorgeheizem Backofen bei 180 °C jeweils etwa 15 Minuten hell backen (die Böden sollen innen noch weich und saftig sein), die Baiserstücke danach sofort vom Papier lösen.
Für die Creme zimmerwarme Butter mit gesiebtem Staubzucker, Vanillezucker und Vanillepudding vermischen, sehr schaumig rühren, nach und nach Kirschwasser beifügen und wieder schaumig rühren.
Erdbeeren waschen, Stielansatz abzupfen und die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden, 1/3 der Creme auf einen Tortenboden streichen und einen Teil der Erdbeeren darauf verteilen (Bild 2), den zweiten Boden daraufsetzen, wieder mit 1/3 der Creme bestreichen und mit Erdbeeren belegen und dann den dritten Boden aufsetzen.
Die Oberfläche und Rand der Torte mit Creme einstreichen, dann an der Oberfläche und seitlich mit einem Gemisch aus Biskuitbröseln und geriebenen Mandeln bestreuen.
Die restliche Creme in einen Dressiersack (Sterntülle Nr. 5) füllen und damit 12 Rosetten auf die Torte dressieren, jede Rosette mit einem Busserl verzieren.

Zuletzt die Torte außen herum mit halbierten Baiser-Stangerln garnieren, mit Erdbeeren belegen und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Torte mit einem in heißes Wasser getauchten, abgetrockneten Messer portionieren.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 444 kcal
Eiweiß: 6,9 g
Kohlenhydrate: 34,4 g
Fett: 30,2 g
Broteinheiten: 2,9 BE
Ballaststoffe: 3,9 g

Cholesterin: 52,7 mg

 

Kochen und Küche Mai 2013



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Biskuitkranz mit Erdbeer-Topfen-Fülle

Flaumiger Biskuitteig trifft auf den Geschmack von süß-saurer Erdbeer-Topfenfülle


Savarin in Rum-Läuterzucker

Kochen & Küche Mai 1998


Gmundner Gugelhupf

Kochen & Küche Februar 2003


Rotwein-Kirschen-Torte

genussvoll und laktosearm


Haselnußtorte

Kochen & Küche November 1997


Strauben aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche Februar 2000


Lindenblüten-Himbeer-Obersschnitten

Rezept: Elisabeth Mayer, Kochen & Küche Juni 2012


Rotweingugelhupf

Ein Genuss für kalte Herbsttage!