Bananen-Marmorkuchen

Kochen & Küche März 1998

Zutaten:

(für 10-12 Portionen)
300 g Butter oder Margarine
200 g Staubzucker
1 kg reife Bananen
200 g Weizengrieß
250 g Weizenmehl, glatt
1 Pck. Backpulver
4 Eier
30 g Kakao

Guß:
3 EL Zitronensaft
3 EL Öl
etwas Zimt
100 g Staubzucker

Backpapier für das Blech


Zubereitung

Rohr auf 180 Grad vorheizen; Butter oder Margarine erweichen und mit dem Staubzucker schaumig rühren; ein Viertel der Bananen schälen, kleinschneiden und mit Grieß in die Buttermischung rühren; Mehl und Backpulver versieben; Eier und Backpulver-Mehlmischung abwechselnd unter die Buttermischung rühren; sodann Teig in zwei Hälften teilen; in eine Hälfte Kakao einrühren; Backblech mit Papier auslegen.
Aus der hellen Teighälfte mit einem Löffel kleine Portionen auf dem Blech verteilen; den dunklen Teig ebenso löffelweise zwischen den hellen Teig setzen; mit einer Gabel die beiden Teigarten ineinanderstreichen, sodaß eine Marmorierung entsteht. Restliche Bananen schälen, in Scheiben schneiden und diese senkrecht in den Teig stecken; Kuchen im Backofen ca. 35 Minuten backen.
Für den Guß Zitronensaft, Zimt und Öl erhitzen, vom Herd nehmen und Staubzucker einrühren; den noch warmen Kuchen mit diesem Guß bestreichen.
Vor dem Servieren den Kuchen in Rhomben aufschneiden.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Apfelstrudel mit Topfen und Mandeln

Kochen & Küche September 1999


Schokoladentorte ohne Mehl

Eine Torte für Gluten-Allergiker


Mini-Brioche-Reindling mit Roter Grütze gefüllt

Sehr schmackhafte kleine Brioche-Reindlinge mit fruchtiger Roten Grütze verfeinert


Heidelbeer-Topfen-Schnitten

Ein wunderbar leckeres Gericht sind Heidelbeer-Topfen-Schnitten.