Bauernkrapfen mit Marmelade

mit Marmelade gefüllt

Zutaten:

650 g glattes Mehl 100 g Staubzucker 1 Pck. Germ (Hefe) 0,3 l Milch 120 g Butter 5 Dotter 1 Stamperl Rum etwas Salz etwas geriebene Zitronenschale etwas Vanillezucker Marillen- und Erdbeermarmelade zum Füllen und Staubzucker zum Bestreuen.


Weitere Infos:

 Krapfen selber machen

Zubereitung

Die Germ zerbröckeln und in einem Drittel der erwärmten Milch auflösen; mit etwas Mehl dickflüssig rühren und an einem warmen Ort gehen lassen; Zucker mit Butter, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale in der restlichen Milch auflösen und erwärmen; danach das Germgemisch und das Milchgemisch mit Mehl, Rum und den Dottern zu einem glatten Teig abschlagen; den Teig zugedeckt aufgehen lassen. Den Germteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in ca. 20 - 30 g schwere Teigstücke teilen und diese zu Kugeln formen; die Kugeln mit einem bemehlten Tuch zugedeckt einige Zeit gehen lassen; danach flach drücken und nochmals etwas gehen lassen; anschließend die Teigstücke mit den Fingern auseinander ziehen, damit in der Mitte eine kleine Mulde, aber kein Loch, entsteht; anschließend in reichlich heißem Fett (die Krapfen sollen schwimmen) auf beiden Seiten goldgelb backen; sodann herausheben und auf einem Gitter abtropfen lassen; die Krapfen noch warm mit Marillen- und Erdbeermarmelade füllen und leicht mit Staubzucker bestreuen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebackene Mäuse

Diese Krapfen sind eine zeitsparende Variation des Faschingskrapfens.


Krapfen-Serviettenknödel mit Vanillesauce

Das Faschingsgebäck einmal anders.


Öpfelküachli

Dieser süße Apfelkuchen wird wie ein Krapfen im Fett ausgebacken.


Original Spagatkrapfen

Spagatkrapfen bestehen aus einem Teig ohne Germ und zum Backen verwendet man eigene Spagatkrapfenzangen.


Auszochne Nudln

Ausgezogene Nudeln, in anderen Regionen Tirols auch „Kiachl“ oder „Schmalznudeln“ genannt.


„Limoni-Citroni im Taig aus Schmaltz gebachen“ (Barocke Zitronenkrapfen)

Diese Krapfen wurden meist mit Fruchtsauce angerichtet.


Spagatkrapfen

Ländliche Küche zum Genießen


Bauernkrapfen mit Sauerkraut

Kochen & Küche Februar 2005