Bauernkrapfen mit Marmelade

mit Marmelade gefüllt

Zutaten:

650 g glattes Mehl 100 g Staubzucker 1 Pck. Germ (Hefe) 0,3 l Milch 120 g Butter 5 Dotter 1 Stamperl Rum etwas Salz etwas geriebene Zitronenschale etwas Vanillezucker Marillen- und Erdbeermarmelade zum Füllen und Staubzucker zum Bestreuen.


Weitere Infos:

 Krapfen selber machen

Zubereitung

Die Germ zerbröckeln und in einem Drittel der erwärmten Milch auflösen; mit etwas Mehl dickflüssig rühren und an einem warmen Ort gehen lassen; Zucker mit Butter, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale in der restlichen Milch auflösen und erwärmen; danach das Germgemisch und das Milchgemisch mit Mehl, Rum und den Dottern zu einem glatten Teig abschlagen; den Teig zugedeckt aufgehen lassen. Den Germteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in ca. 20 - 30 g schwere Teigstücke teilen und diese zu Kugeln formen; die Kugeln mit einem bemehlten Tuch zugedeckt einige Zeit gehen lassen; danach flach drücken und nochmals etwas gehen lassen; anschließend die Teigstücke mit den Fingern auseinander ziehen, damit in der Mitte eine kleine Mulde, aber kein Loch, entsteht; anschließend in reichlich heißem Fett (die Krapfen sollen schwimmen) auf beiden Seiten goldgelb backen; sodann herausheben und auf einem Gitter abtropfen lassen; die Krapfen noch warm mit Marillen- und Erdbeermarmelade füllen und leicht mit Staubzucker bestreuen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Veitscher Fleischkrapfen

Der traditionelle Genuss ist, fruktosearm, laktosefrei, cholesterinarm und für Diabetiker geeignet!


Festtagskrapfen

Traditioneller Genuss nicht nur für Festtage. Diesen Krapfen kann man immer essen.


Faschingskrapfen

Kochen & Küche Februar 2004


Voralberger Funkaküachli

Voralberger Funkaküachli, ein leckeres Faschingsrezept.


Vegane Faschingskrapfen

Dieser Krapfen verzichtet auf Tierprodukte und schmeckt köstlich.


Krapfen aus Gödöllö

Ob mit oder ohne Staubzucker bestreut - diese Krapfen sind etwas ganz Besonderes!


Smoutebollen (Krapfen)

Kochen & Küche Jänner 2007


Lungauer Hennasteign

Am Besten schmeckt diese Lungauer Krapfenspezialität frisch aus der Pfanne.