Beiriedschnitten mit Brokkoli

Kochen & Küche Juli 1999

Zutaten:

(für 4 Portionen)
800 g Beiried
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise Oregano
600 g Brokkoli
120 g geriebener Parmesan
60 g Olivenöl
1/4 l Bratensaft
1/2 EL Paradeismark


Zubereitung

Beiried von eventuellen Häuten und Sehnen befreien und in ca. 2 cm dicke Schnitten schneiden; leicht klopfen und beidseitig mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen; Brokkoli in kochendem Salzwasser blanchieren, kurz in kaltes Wasser tauchen und in einem Sieb gut abtropfen lassen; Bratensaft mit Paradeismark verrühren.
Das Backrohr auf 220 Grad vorheizen; Brokkoli in einem feuerfesten Geschirr anrichten und mit etwas Parmesan bestreuen; danach mit etwas Olivenöl beträufeln und im Rohr so lange überbacken, bis der Käse geschmolzen ist. Olivenöl erhitzen, Beiriedschnitten einlegen und an beiden Seiten rasch anbraten; danach das Fleisch aus der Pfanne nehmen, mit etwas Parmesan bestreuen und warm stellen; Bratensatz mit dem Bratensaft-Paradeismarkgemisch aufgießen, lösen und sodann etwas einkochen lassen.
Beiriedschnitten mit der Sauce und Brokkoli anrichten und mit gratinierten Paradeishälften garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Falscher Hase im Schweinsnetz

Kochen & Küche Juni 2004


„Wild gefüllter“ gebackener Sellerie

Sehr schmackhaftes, laktosefreies Selleriegericht


Schweinsfilet im Teig mit Fenchel und Orangen

Kochen & Küche November 2002


Ochsenschlepp auf böhmische Art

Kochen & Küche April 2000


Gebratene Scholle mit schwarzen Linsen

Kochen & Küche Mai 2004


Hirschbraten mit Apfel-Rotkraut

Serviettenknödel passen sehr gut dazu.


Cassoulet vom Fasan

Wild mit Pilzen.


Forellen in blauem Zweigelt

Kochen & Küche März 1998