Birnen im Schlafrock

Kochen & Küche September 1997

Zutaten:

(für 4 Portionen)
300 g Blätterteig (tiefgekühlt)
4 schöne, reife Birnen à 200 g (mit festem Fruchtfleisch)
60 g Brösel
2 EL feste Ribiselmarmelade
60 g Rosinen
2 EL Kristallzucker
1 TL Zimtpulver
Saft einer halben Zitrone

Ei zum Bestreichen
Butter für das Blech


Weitere Infos:

 Birnen Rezepte

Zubereitung

Für die Birnen im Schlafrock die Birnen dünn schälen; mit einem Parisienne-Ausstecher das Kerngehäuse vom Blütenansatz her ausstechen; die Birnenstengel nicht entfernen; die Birnen innen mit Zitronensaft beträufeln. Die Ribiselmarmelade mit Zimt, Zucker und Rosinen vermengen; die Birnen mit dieser Masse füllen.
Den Blätterteig laut Packungsvorschrift auftauen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat von 40 x 40 cm ausrollen; dieses Quadrat in vier gleich große Quadrate schneiden; die Teigränder der Quadrate mit versprudeltem Ei bestreichen, in die Mitte jeweils etwas Brösel häufen und eine Birne daraufsetzen; die Teigzipfel diagonal darüberschlagen; die Birnenstengel sollen herausstehen; aus dem übriggebliebenen Teig, mit einem Garnierausstecher, kleine Rosetten ausstechen und diese auf die eingehüllten Birnen setzen. Die Birnen sodann auf ein leicht befettetes Backblech setzen und eine halbe Stunde rasten lassen. Das Rohr auf 190 Grad vorheizen, die Birnen mit versprudeltem Ei bestreichen und die Birnen im Schlafrock 25 Minuten lang zu schöner, goldbrauner Farbe backen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Mürbteigschüsserln mit Marzipancreme

Diesen Häppchen kann keiner widerstehen.


Walnuss-Strudel aus Topfenteig

Topfenteig-Strudel mit feiner Walnuss-Fülle.


Melonensulz mit Pistazien

Zur fruchtig-süßen Melonensulz passt Pistazieneis sehr gut.


Bratapfel

Aus "Die echte österreichische Küche"


Brombeer-Streuselkuchen

Ein saisonaler, saftiger Kuchen mit leckeren Streusel.


Böhmischer Weihnachtszopf

Kochen & Küche Dezember 2012


Gegrillte Waffeln mit Bananen

Gegrillte Nachspeise


Dinkelteig-Apfelstrudel

Leicht abgekühlt schmeckt der Strudel am besten!