Blätterteigröllchen mit Schafkäse

Kochen & Küche Juli 2003

Zutaten:

für 4 Portionen
200 g türkischer Blätterteig
aus dem Spezialgeschäft
1 Bund glatte Petersilie,
fein gehackt
200 g Schafkäse
1 Ei
400 g Paradeiser
etwas Öl
1/2 EL Zucker
1/2 TL Salz
1 EL Estragonessig
einige Estragonblätter
Öl zum Frittieren


Zubereitung

Den Blätterteig dünn ausrollen und in 16 gleich große Stücke schneiden; die Petersilie mit Schafkäse vermengen und gleichmäßig auf der breiten Seite der Teigstücke verteilen; danach die Teigstücke zigarrenförmig einrollen; die Teigenden mit verquirltem Ei bestreichen und gut zusammendrücken, damit sich der Teig beim Frittieren nicht öffnet.

Die Paradeiser schälen und entkernen; das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden und im Öl anschwitzen; mit Zucker, Salz und Estragonessig würzen und beiseite stellen.

Öl in der Fritteuse auf 170 Grad erhitzen und die Estragonblätter kurz darin frittieren; auf Küchenpapier abtropfen lassen; die Blätterteigröllchen kurz vor dem Servieren goldgelb bei 170 Grad in der Fritteuse ausbacken; auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit den frittierten Estragonblättern servieren.

Tipp
Bei Verwendung von tiefgekühltem Blätterteig, die Röllchen mit versprudeltem Ei bestreichen und auf Backpapier im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad 12 bis 15 Minuten goldbraun backen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Bunter Matjesteller

Kochen & Küche Juni 2000


Kärntner Erdäpfelsterz

Sterz mit Kartoffeln


Karottensuppe mit Speck und Zwiebel

Kochen & Küche Mai 2002


Milzschnitten mit Roggenbrot

Kochen & Küche November 1997


Pikante Weißkrautsuppe mit Speck

Dazu passt eine Scheibe Bauernbrot. Sehr hübsch sieht es aus, wenn man zusätzlich pro Portion eine Scheibe Speck und ein Blatt Kraut brät, beides auf einen Spieß steckt und damit die Suppe garniert.


Roastbeef mit Rettichsalat

Rezept und Foto: AMA-Marketing, Kochen und Küche Oktober 2013


Erdäpfel-Krensuppe

Die vegetarische Erdäpfel-Krensuppe mit Schwarzbrot-Chips spendet Wärme in der kalten Jahreszeit und ist auch sonst gut zu genießen.