Brandteigkrapferln mit Kresse, Lachs und Frischkäse

Der Käse im Brandteig schmeckt nicht allzu intensiv, macht den Brandteig aber geschmacklich aufregender.

Zutaten:

 

für ca. 12 Stück
Teig
145 ml Wasser
65 g Butter
½ TL Salz
90 g glattes Mehl
3 Eier (ca. 150 g)
60 g Käse (z. B. Gouda), gerieben
Fülle
100 g QimiQ
150 g Frischkäse
50 g Sauerrahm
Salz und Pfeffer
2 Tassen* Kresse
150 g Räucherlachs
* Mit „Tasse“ ist die kleine flache Schale gemeint, in der Kresse üblicherweise in Supermärkten erhältlich ist.

Zubereitung

(35 Min. ohne Warte- und Garzeit)

Wasser, Butter und Salz in einem Topf zum Köcheln bringen, von der Herdplatte ziehen und das gesamte Mehl mit einem Kochlöffel auf einmal einrühren.

Wieder auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze etwa eine Minute kräftig rühren, bis sich der Teig vom Topf löst und zu einem glänzenden, geschmeidigen Ball wird.

Teig in eine Schüssel geben, mit dem Handmixer nach und nach die Eier untermixen (die Masse sieht nun aus wie sehr fester Pudding), abkühlen lassen und zuletzt mit dem Kochlöffel den geriebenen Käse einrühren.

Teig in einen Spritzsack mit großer Sterntülle füllen und kleine Krapferln auf ein mit Backpapier belegtes Blech dressieren, in den auf 175 °C Heißluft vorgeheizten Backofen geben und 20–25 Minuten backen, Blech nach der Hälfte der Zeit einmal umdrehen.

Für die Fülle QimiQ cremig rühren, Frischkäse und Sauerrahm untermixen, salzen und pfeffern.

Kresse knapp über den Wurzeln abschneiden und zur Creme geben, ein wenig zum Garnieren zurückbehalten.

100 g Lachs fein hacken und auch zur Frischkäsemischung hinzufügen, gut verrühren und etwa eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Die Krapferln durchschneiden, je einen Esslöffel Creme auf den Boden geben, mit feinen Streifen vom restlichen Lachs belegen, mit Kresse garnieren und die Deckel aufsetzen, sofort servieren (weil der Brandteig sonst aufweicht).

 

Nährwert pro Stück
Energie: 151 kcal
Eiweiß: 7,4 g
Kohlenhydrate: 7,4 g
Fett: 10,4 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Ballaststoffe: 526 mg
n-3-Fettsäuren: 301 mg
Cholesterin: 86,7 mg

 

Kochen & Küche März 2017


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Leberstrudel-Suppe

Kochen & Küche September 2000


Omas Suppenstrudel

Schmeckt köstlich!


Knoblauchsuppe mit Weißbrotscheiben

Kochen & Küche Oktober 2003


Fischhappen in Paradeis-Olivensauce

Kochen & Küche Februar 2002


Erdäpfelkrapferln mit Wachteleiern

Kochen & Küche Februar 2004


Gratinierte Miesmuscheln

Kochen & Küche Jänner 1998


Erdäpfelcremesuppe mit Apfeleinlage

Apfelspezialität aus Kärnten!


Ganslsuppe mit Brandteigkrapferln

Vorspeisen, Suppen und kleine Gerichte für den Festtagstisch<br>Kochen & Küche Dezember 2002