Brathuhn mit Mandelfülle

Kochen & Küche Mai 1998

Zutaten:

(für 4 Portionen)
1 Brathuhn, ca. 1,2 kg
etwas Salz und Pfeffer
etwas Thymian
geriebene Muskatnuß
30 g Butter zum Bestreichen

Fülle:
80 g geschälte, geriebene Mandeln
100 g Semmelbrösel
60 g Butter
2 Semmeln
2 Eier
Milch zum Anweichen
Bratensaft oder Hühnersuppe zum Aufgießen
Küchenspagat zum Binden


Zubereitung

Für die Fülle Brösel in Butter anrösten und erkalten lassen; Semmeln würfelig schneiden, in Milch anweichen und gut ausdrücken; mit Mandeln, Semmelbröseln, Eiern, Thymian und Muskatnuß sowie Salz gut vermengen und danach 20 Minuten rasten lassen. Huhn innen und außen gründlich waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben.
Backrohr auf 200 Grad vorheizen; Huhn füllen; Öffnung mit Küchenspagat vernähen und das Huhn so binden, daß es während des Bratvorganges nicht die Form verliert; mit zerlassener Butter bestreichen und mit der Brustseite nach unten in eine geeignete Bratpfanne legen; Rücken ebenfalls mit Butter bestreichen; Huhn im Rohr unter öfterem Begießen mit Suppe oder Bratensaft etwa 30 Minuten zu schöner Farbe braten; danach wenden und auch an der anderen Seite knusprig braten; das Huhn etwas entspannen lassen, Fülle vorsichtig herauslösen und in fingerdicke Scheiben schneiden; Huhn portionieren und mit der Fülle anrichten. Dazu paßt marktfrisches Gemüse.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Geflügelfondue

Kochen & Küche März 2004


Gebackener Karpfen mit Erdäpfel-Vogerlsalat

Kochen & Küche Dezember 2005


Lammnüßchen mit Kräutern

Lammrückenfilet


Weihnachtstruthahn

Geflügel und Wild zum Fest<br>Kochen & Küche Dezember 1997


Gefüllte Filetsteaks

Rindsfilet mit Walnusskerne gefüllt


Fleischgröstel mit Erdäpfeln

Kochen & Küche September 2001