Bratwurst mit Kürbiskernen

Würzige Schweinswurst

Zutaten:

Portionen: 4 
450 g Schweineschulter ohne Schwarte (fett)
450 g Schweinebauch ohne Schwarte (fett)
30 g Bratwurstgewürz
70 g Kürbiskerne, grob gehackt
40 ml Mineralwasser
2 m Naturdarm mit 20 mm Ø

 

Bratwurstgewürz
10 g Kochsalz
10 g Selleriesalz
4 g schwarzer Pfeffer, gemahlen
3 g Kümmel, gemahlen
2 g Majoran, gerebelt
1 g Knoblauchgranulat

Zubereitung

Grill: Kugelgrill, Gasgrill, Keramikgrill, Pelletsgrill, Direktgrill
Grillmethode: direkt
Zubehör: Gussrost
Vorbereitung: 2 Std.
Wartezeit: über Nacht
Garzeit: ca. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad: mittel

1 Für die Bratwurst mit Kürbiskernen das Fleisch in größere Würfel schneiden und das Bratwurstgewürz gut untermengen.
2 Eine Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Tag durch die mittlere Scheibe des Fleischwolfs drehen. Dadurch, dass das Fleisch vorher gewürzt wurde, entstehen keine Gewürznester.
3 Die gehackten Kürbiskerne zur Wurstmasse geben. Die Masse mit der Hand gut durchkneten, bis sie sich richtig klebrig anfühlt. Ich unterstützte diesen Vorgang, indem ich etwas Mineralwasser dazugebe.
4 Das fertige Wurstbrät mithilfe eines Wurstfüllers in einen Naturdarm mit ca. 20 mm Durchmesser füllen.
5 Die Würste in der gewünschten Länge abbinden oder abdrehen.
6 Wer keinen Wurstfüller besitzt, kann sich auch mit einem Dressiersack weiterhelfen. Die Bratwurst mit Kürbiskernen servieren.

 

TIPP
Ich empfehle, die Würste in leicht gesalzenem Wasser bei 70 °C ca. 20 Min. zu brühen. Danach in kaltem Wasser runterkühlen. Dadurch werden die Würste ein paar Tage im Kühlschrank haltbar.


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Hirsewurst (Breinwurst)

Hirsewurst (Breinwurst)


Überbackenes Eierbrot

Reste von der Osterjause finden auf dem überbackenen Eierbrot bestens Verwendung!


Fleckerlspeise

Ein wunderbares Resterezept.


Käferbohnen-Gemüse mit Weißwurstscheiben

Frittierte Weißwürste mit Käferbohnen und Speck.


Kürbisstrudel mit Zwiebel und Wurst

Tipp: Geben Sie ein wenig Kürbiskernöl in die Sauce!


Pizza mit fermentiertem Kürbis-Kraut-Gemüse

Pizza mit Buchweizenmehl, Mozzarella und Wild-Salami