Braune Linzer mit Kokos

Kochen & Küche, Ausgabe 20, 1980

Zutaten:

200 g glattes Mehl 120 g Butter oder Margarine 50 g Staubzucker 1 Eidotter 2 Rippen Kochschokolade geriebene Zitronenschale Vanillinzucker Kokosmasse 2 Eiklar 140 g Kristallzucker 70 g Kokosflocken Marillenmarmelade


Zubereitung

Das Mehl, die gekühlte, geschnittene Butter oder Margarine, Staubzucker, Eidotter, geriebene Zitronenschale und Vanillinzucker miteinander vermengen, erst mit der lauwarm erweichten Schokolade zu einem glatten, festen Teig kneten. Für die Kokosmasse das Eiklar in einem Schneekessel unter ständigem Rühren etwas mehr als fingerwarm erhitzen, Zucker einrühren und zu cremigem Schnee aufschlagen, die Kokosflocken daruntermengen. Den Teig, der etwa ½ Stunde gerastet hat, ca. 5 mm dick ausrollen, runde Scheiben ausstechen, auf ein Backblech legen und etwa 20 Minuten bei schwacher Hitze im vorgeheizten Backrohr anbacken. Danach auf jedes der Kekse einen Moccalöffel Marillenmarmelade platzieren, darauf mit dem Dressiersack einen Tupfer Kokos-Eiweißmasse dressieren, nochmals weitere 10–15 Minuten fertigbacken, auskühlen lassen und in einer Keksdose trocken und verschlossen aufbewahren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Brandteigtorte mit Kaffeecreme

Brandteiggebäck schmeckt frisch am besten!


Mangoreis

Kochen & Küche Februar 2007


Zimtroulade mit Kirschen

Himmlisch süße Zimtroulade mit Kirschen.


Maschinenbäckerei

mit der Kekspresse gemacht


Weißer Lebkuchen-Traum mit Glühweinbirnen

Weihnachtliche Nachspeise.


Ananas Charlotte

Kochen & Küche März 1997