Auch wenn sie brennen, wenn man sie unabsichtlich berührt, im verarbeiteten Zustand sind die Brennnesseln ganz harmlos und geben den verschiedensten Gerichten ein feines Aroma!

Brennnesselomelett aus dem Backofen

Brennnesselomelett aus dem Backofen

Dieses Gericht ist schnell zubereitet und ergibt ein wundervolles Sonntagsfrühstück oder ein schnelles Abendessen unter der Woche.


Brennnesselspätzle

Brennnesselspätzle

Die Spätzle können auch in mehreren kleinen Auflaufförmchen überbacken und gleich in den Förmchen serviert werden.


Brennnessel-Eiersauce

Brennnessel-Eiersauce

Die Sauce schmeckt herrlich zur Osterjause, zu gekochtem Rindfleisch oder Roastbeef, aber auch zu gedünstetem Frühlingsgemüse und Spargel.


Brennnesseltee

Brennnesseltee

Selbstgemachter Tee aus Brennnesselblättern


Brennnesselsalz

Brennnesselsalz

Das Salz kann man aufs Butterbrot streuen oder zum Würzen von Eierspeisen, Saucen, Salatdressings und Braterdäpfeln verwenden.


Kichererbsen-Pfanne mit Brennnesseln und Spiegelei

Kichererbsen-Pfanne mit Brennnesseln und Spiegelei

Die Kichererbsen-Pfanne schmeckt auch ohne Wurst, ist dann allerdings weniger würzig!


Bärlauch-Brennnessel-Gratin

Bärlauch-Brennnessel-Gratin

Kartoffel-Gratin mit frischen Wildkräutern für milde Frühlingstage


Tofu-Brennnesselspinat-Strudel

Tofu-Brennnesselspinat-Strudel

Kochen & Küche März 2012