Brokkoli-Gorgonzola-Kuchen

vegetarisch, für Diabetiker geeignet

Zutaten:

für 6 Portionen
500 g frischer Blätterteig
700 g Brokkoliröschen
25 g Butter
2 Jungzwiebeln, geputzt
und in dünne Ringe geschnitten
150 ml Obers
2 EL Schnittlauch,
fein geschnitten
1 EL Estragonblätter,
fein geschnitten
3 EL körniger Senf
1 TL Salz
Pfeffer
200 g Gorgonzola, in kleine
Stücke geschnitten
1 Ei


Zubereitung

(60 Min.)
Zwei Drittel vom Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 2 mm dicken Kreis ausrollen, der so groß ist, dass man eine Springform von 24 cm Durchmesser damit auskleiden kann.
Die Form mit dem Teig auslegen und den Teig fest andrücken.
Den restlichen Teig zu einem dünneren Kreis so ausrollen, dass er als Deckel für den Kuchen verwendet werden kann.
Die Brokkoliröschen etwa 1 Minute in einem Topf mit kochendem Wasser garen, dann in ein Sieb abgießen, im Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.
Die Butter in einer Pfanne zerlassen und Jungzwiebeln darin weich dünsten.
Obers, Kräuter, Senf, Salz und Pfeffer zugeben, vermischen und vom Herd nehmen, auskühlen
lassen.
Die Jungzwiebelmischung auf den Blätterteigboden geben, die Brokkoliröschen darauf verteilen, mit den Gorgonzolastücken belegen.
Den Teigrand mit verquirltem Ei bestreichen und den Teigdeckel auf die Füllung legen, den Rand gut andrücken, den Deckel mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Ei bestreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 30 Minuten backen, bis sich der Kuchen appetitlich goldbraun färbt, danach kurz abkühlen lassen, aus der Form nehmen und portionieren.

Nährwert je Portion
Energie: 632 kcal
Eiweiß: 16,0 g
Kohlenhydrate: 27,9 g
Fett: 51,0 g
Broteinheiten: 2 BE
Ballaststoffe: 5,2 g
Cholesterin: 183 mg

Gesund genießen Juli 2011



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

„Aqua Sale“ – Gesalzenes Wasser

Insbesondere an warmen Sommertagen schmeckt diese süditalienische Suppe sensationell – zudem ist sie erfrischend, leicht und gesund!


Artischocken-Spargelsalat

Kochen & Küche April 2002


Indisches Hühnercurry mit Kichererbsen

Als Beilage zum Hühnercurry passt Basmatireis sehr gut.


Hühnersalat mit Ananas

Kochen & Küche Juni 2005


Polenta-Gemüse-Laibchen

ein Rezept von Diätologin Daniela Grach, Kochen & Küche Mai 2007


Getreide-Nuss-Laibchen mit Joghurt-Kräuter-Dip

Sättigende Laibchen mit frischem Joghurt-Kräuter-Dip.


Brokkoli-Karottenstrudel

Brokkoli-Karotten-Strudel mit Hendlfleisch.