Buchweizenauflauf mit Fruchtgrütze-Guss

Der nussige Geschmack des Buchweizens harmoniert ausgezeichnet mit der säuerlichen Kirsch-Grütze. Wer keine Grütze zur Hand hat, kann den Auflauf mit Obstmus oder auch einfach mit Kompott und evtl. mit etwas Schlagobers genießen!

Zutaten:

für 4 Portionen

3 Eier
70 g Zucker

70 g Buchweizenmehl (Heidenmehl)

Saft und Schale von 1 Zitrone (unbehandelt)
20 g Fett
10 g Brösel
Guss 250 ml Dr. Oetker Kirsch Grütze aus dem Kühlregal
100 ml Fruchtsaft oder Wasser


Zubereitung

(ca. 35 Min. ohne Backzeit) „„Die Eier trennen, Eiklar zu Schnee schlagen, Eidotter und Zucker schaumig rühren. „„Dann das Buchweizenmehl, etwas Zitronensaft und geriebene Zitronenschale samt dem Eischnee unterheben. „„Die Masse rasch in die befettete, gut ausgebröselte Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 °C 20–25 Minuten backen, danach den Auflauf aus der Form stürzen. „„Für den Guss die Kirschgrütze mit Wasser oder Fruchtsaft verdünnen, etwas erwärmen und über den Auflauf gießen. „„Den Auflauf mit dem Grütze-Guss portionieren und noch warm servieren.
Nährwert je Portion

Energie: 338 kcal
Eiweiß: 7,3 g
Kohlenhydrate: 55,6 g
Fett: 9,1 g
Broteinheiten: 4,5 BE
Ballaststoffe: 2,3 g

Cholesterin: 170 mg
laktosearm
Kochen & Küche August 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Schokoladekuchen

Kochen & Küche Dezember 2000


Backmischung für einen saftigen Schokoladen-Mandel-Kuchen

Ideal für Backanfänger als Geschenk.


Schokolade aus rohem Kakaopulver

Selbst gemachte rohe Schokolade


Maroniauflauf mit Glühweinsabayon

Weihnachtliche Desserts<br>Kochen & Küche Dezember 2005


Kokoskipferln

Kochen & Küche April 2003


Dunkler Pfirsichkuchen mit Kokosette

Kochen & Küche September 2004


Topfentaler mit Gitter

Fruchtig-süßes Germgebäck als Jause oder zum Frühstück.


Schokolade-Mandelkonfekt

Kochen & Küche Dezember 1998