Buchweizenknödel

überbacken

Zutaten:

Knödel:
75 g Buchweizen
75 g Weizenmehl
25 g Weizengrieß
1/8 l Wasser
1 Ei
2 EL Topfen (Quark)
eine Prise geriebene Muskatnuss
Pfeffer und Salz nach Geschmack
Pflanzenöl zum Befetten
2 EL frischgeriebener Parmesan

Béchamelsauce:
1 nussgrosses Stück Butter
1/2 TL Weizenmehl
Pfeffer und Salz nach Geschmack
1/8 l Hühnerbrühe
1/8 l Weißwein (Welschriesling)

Tomatensauce:
3 Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 TL kaltgepreßtes Maiskeimöl
1 TL Honig
Salz nach Geschmack
2 EL gehackte Petersilie


Zubereitung

Backrohr auf 60° C vorheizen. Buchweizen blanchieren und abschwemmen. Im Backrohr trocknen lassen und anschließend grob mahlen.
Für die Knödel Buchweizen mit Wasser 20 Minuten köcheln und weitere 10 Minuten quellen lassen.
Alle für die Knödel angeführten Zutaten (außer Parmesan) mit dem Buchweizen gut vermengen und
mit nassen Händen kleine Knödel (0 ca. 3 cm) formen. In kochendes Salzwasser einlegen und 20 Minuten leicht kochen lassen.
Backrohr auf 200° C vorheizen. Knödel in eine mit Öl gut befettete Auflaufform geben, Parmesan darüber-
streuen und ca. 10 Minuten im Backrohr überbacken.
Für die Béchamelsauce einen Topf erhitzen und Butter hineingeben, aber nicht braun werden lassen. Mehl
einrühren und aufschäumen lassen. Pfeffern und salzen.
Mit Hühnerbrühe aufgießen und ca. 2 Minuten köcheln lassen.
Den Weißwein dazugeben und köcheln lassen, bis der Alkoholgeschmack verschwunden ist. Die Sauce soll- te dickflüssig sein.
Für die Tomatensauce Tomaten klein schneiden, Knoblauch fein hacken.
Eine Pfanne erhitzen und Öl hineingeben. Die Tomaten kurz anbraten, Honig, Knoblauch und Salz dazu-
geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Petersilie unterrühren. Béchamel- und Tomatensauce zu den Knödeln servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Pikante Grießknödel

für Diabetiker geeignet, fruktosearm


Gebratenes Honiggemüse auf Chili-Knoblauch-Nudeln

Ein vegetarischer Genuss. Das Honiggemüse auf Chili-Knoblauch-Nudeln ist für Diabetiker geeignet!


Italienische Walnuss-Orecchietti

reich an Omega-3-Fettsäuren und Folsäure, für Diabetiker geeignet, lactosearm, ballaststoffreich, cholesterinarm, purinarm, vegetarisch


Rotkrautstrudel

Kochen & Küche November 2002


Vanille-Rostbraten mit Erdäpfelpüree

Kochen & Küche September 2005


Kärntner Kasnudeln

Käse oder Kas - bedeutet Bauerntopfen


Polenta-Auflauf mit Salami

Kochen & Küche November 1999