Bunte Glückswürfel

Farbenfroher Kuchen aus verschiedenen bunten Rührkuchen-Schichten

Zutaten:

für 4–6 Stück
40 g glattes Mehl
45 g Maizena
4 Eidotter
75 g Kristallzucker
4 Eiklar
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
rote, gelbe, grüne und blaue Lebensmittelfarbe
ca. 150 g Marillenmarmelade, etwas Rum
100 g Zartbitter-Kuvertüre
20 g Zuckerglasur

Zubereitung

Zubereitung (2 Std., Wartezeit 60 Min., Backzeit 8 Min.)

Mehl und Maizena vermischen, Eidotter mit Kristallzucker schaumig schlagen, Eiklar mit Vanillezucker und Salz zu steifem Schnee schlagen.

Dottermasse zum Eischnee geben und die Mehlmischung darübersieben, vorsichtig vermischen und die Masse vierteln (jeden Teigteil in eine extra Schüssel geben).

Jede Masse jeweils mit ein paar Tropfen einer Lebensmittelfarbe einfärben, ein Backblech mit Backpapier auslegen und die erste Masse als ca. 10 cm breiten Streifen aufstreichen, daneben die zweite, dritte und vierte (man kann die Massen natürlich auch einzeln backen).

Das Blech in den vorgeheizten Backofen geben und den Kuchen bei 200 °C auf mittlerer Schiene 8 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, auf frisches Backpapier stürzen und mit einem Tuch zugedeckt ca. 30 Minuten auskühlen lassen.

Die Marmelade mit etwas Rum erwärmen, das mitgebackene Backpapier vom Biskuit abziehen.

Aus jedem farbigen Biskuitstreifen Quadrate in der Größe von 4 x 4 cm ausschneiden, mit Marmelade bestreichen und die Quadrate farblich abwechselnd zu Würfeln aufeinanderstapeln.

Die Würfel rundum mit Marmelade bestreichen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die Kuvertüre im heißen Wasserbad auflösen und damit die Biskuitwürfel glasieren, kalt und fest werden lassen, danach mit der Zuckerglasur Punkte (als Würfelaugen) aufdressieren.

Die Abschnitte vom Biskuit können zu Punschkrapferln, Cake-Pops etc. weiterverarbeitet werden.

 

Nährwert je Portion
Energie: 291 kcal
Eiweiß: 7,0 g
Kohlenhydrate: 49,5 g
Fett: 6,1 g
Broteinheiten: 4 BE
Ballaststoffe: 2,2 g
Cholesterin: 164 mg

 

Kochen & Küche Jänner 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Adventzopf aus Plunderteig

Weihnachtliche Torten und Kuchen<br>Kochen & Küche Dezember 1997


Strudeltorte mit Äpfeln und Trockenfrüchten

Die Strudeltorte kann warm oder ausgekühlt serviert werden.


Kokos-Biskuit-Schnitten mit Cranberry-Obers-Creme

Mehlspeise in Schichten mit einem Kokos-Biskuit-Teig und einer Cranberry-Creme.


Apfel-Polenta-Torte

Die Apfel-Polenta-Torte ist eine einfache Torte, die durch eine aromatische Marmelade einen besonders feinen Geschmack erhält.


Osterlämmchen

Das Ostergebäck schlechthin


Biskuitschnecken

Aus hellem und dunklem Biskuit geformte Schnecken.


Gefüllte Biskuitringe mit frischen Beeren

Kochen & Küche Juni 1997


Birnenstrudel mit Mandeln

Kochen & Küche September 2003