Bunter Kalbslebereintopf mit Lorbeer, Zitronenthymian und Gemüse

Kalbsleber mit Kräutern und Karotten, Karfiol und Fisolen.

Zutaten:

4 Portionen
50 g geräucherter Speck
4 Karotten, 500 g Fisolen
½ Karfiolrose
20 g Butter
Salz und Pfeffer
1 EL Zitronenthymian, fein geschnitten
2 getrocknete Lorbeerblätter, fein gemörsert
400 g Kalbsleber
Öl zum Braten

Zubereitung

(40 Min.)
Für den bunten Kalbslebereintopf mit Lorbeer, Zitronenthymian und Gemüse Speck in kleine Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne auslassen. Karotten putzen, schälen und in Streifen schneiden, Fisolen putzten, in ca. 5 cm lange Stücke schneiden und beides bissfest dünsten, Karfiol in Röschen teilen, diese in Salzwasser einige Minuten blanchieren, danach im Eiswasser abschrecken. Butter in einer Kasserolle erhitzen, Speckwürfel und Gemüse zugeben und 5 Minuten dünsten, mit Salz, Pfeffer, Zitronenthymian und Lorbeer würzen.

Die Kalbsleber von Sehnen und Haut befreien, anschließend in dünne Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Leber darin schnell anbraten, schwenken und zum Gemüse geben, vermischen, abschmecken und den bunten Kalbslebereintopf mit Lorbeer, Zitronenthymian und Gemüse sofort servieren. 

 

Nährwert je Portion
Energie: 396 kcal
Eiweiß: 27,9 g
Kohlenhydrate: 12,2 g
Fett: 26,1 g
Broteinheiten: 0 BE
Vitamin C: 97,9 mg
Eisen: 11,3 mg
Zink: 5,2 mg
Ballaststoffe: 9,0 g
Cholesterin: 367 mg

 

für Diabetiker geeignet, glutenfrei, laktosearm, ballaststoffreich

 

Kochen und Küche Mai 2013




Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kabeljausteaks mit Fisolen und Speck

optimale Kombination mit Speck und Fisolen!


Frühlingssalat mit Frischkäse-Speck-Bällchen

Siegerrezept in der Kategorie "Salate" vom Buschenschank Monschein


Hirschrouladen

Wild mit Steinpilzen und einer kräftigen Rotweinsauce.


Gebratenes Rehfilet mit Kürbisgemüse und Erdäpfelnudeln

Rehrücken mit Muskatkürbis und Kartoffelnudeln.


Fleisch-Gugelhupf

reich an Vitamin C!


Donau-Fisch-Burger

Bacon and Egg


Paprika-Paradeiser-Polenta mit gebratenem Zander im Speckmantel

Ein leichtes Gericht für heiße Sommertage! Der Paprika-Paradeiser-Polenta kann auch sehr gut zu anderen Speisen kombiniert werden.


Rösti mit Speck und Käse

(Schweiz: Röschti mit Speck und Chäs)