Butterkuchen mit Pinienkernen

Ein einfacher Kuchen mit feinem Pinien-Aroma.

Zutaten:

für 1 Torte (20 cm Durchmesser, ca. 12 Stück)
Mürbteigboden
200 g glattes Weizenmehl
100 g kalte Butter, klein geschnitten
50 g Kristallzucker
1 Ei
1 Prise Salz
ausgekratztes Mark von 2 Vanilleschoten
Butter für die Form
120 g Marillenmarmelade
Pinienmasse
4 Eier
80 g Kristallzucker
100 g Mandeln, gemahlen
100 g Pinienkerne
4 EL Marillenlikör
abgeriebene Schale von
1 Zitrone (unbehandelt)
Salz
Staubzucker zum Bestreuen

Weitere Infos:

 Kuchen Rezepte

Zubereitung

(45 Min. ohne Warte- und Backzeit)

Für den Teigboden Mehl in eine Schüssel sieben, Butter, Kristallzucker, Ei, Salz und Vanillemarkzugeben und mit der Hand zu einem glatten Teigverarbeiten, auf der Arbeitsfläche zu einer Kugelformen, in Frischhaltefolie einwickeln und30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Einen Tortenreifen mit Butter befetten und mitBackpapier auskleiden (oder eine Springformverwenden und diese mit Butter befetten), denTeig auf einer leicht bemehlten Arbeitsflächegleichmäßig ausrollen (Durchmesser wie der Tortenreifen/die Springform), in den Tortenreifen/die Springform legen und etwas andrücken, mitMarillenmarmelade bestreichen.

Für die Pinienmasse die Eier trennen, Eidotter mitdem Kristallzucker in einer Schüssel schaumigmixen, Mandeln, Pinienkerne, Likör und Zitronenschaleeinarbeiten, Eiklar mit einer Prise Salzsteif schlagen und unterheben.

Die Masse auf den mit Marmelade bestrichenenTeigboden geben und glatt streichen, denKuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene 15 Minutenbacken, danach mit Backpapier zudecken undweitere 30 Minuten fertig backen.

Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen,das Papier entfernen und den Kuchen mit einemdünnen Messer aus dem Reifen /der Springformlösen, auf eine Platte geben und mit Staubzuckerbestreut servieren.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 265 kcal
Eiweiß: 6,7 g
Kohlenhydrate: 26,8 g
Fett: 14,1 g
Broteinheiten: 2,0 BE
Ballaststoffe: 1,7 g
Cholesterin: 89,4 mg

 

 

Kochen & Küche 03/2017



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Hollerblüten-Limetten-Torte

Eine frühlingsfrische Torte ganz ohne zu backen, die die Süße des Holunders mit der Säure der Limette kombiniert.


Stachelbeerschnitten

Kochen & Küche Juni 2001


Harlekinschnitten

Kochen & Küche Jänner 2000


Topfenstrudel mit Erdbeersauce

Kochen & Küche Juni 1997


Erdbeerschnitten

Kochen & Küche Mai 1999


Feine Pfirsichtorte aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche September 2001


Hollerblüten-Kuchen

Einfacher Blechkuchen, verfeinert mit Holunderblüten. Eine schnelle und einfache Nachspeise für spontanen Besuch.