Cannelloni

Kochen & Küche Oktober 2002

Zutaten:

für 4 Portionen 10 Stück Cannelloni Fülle 1 kleine Zwiebel 2 Knoblauchzehen 200 g Spinat, passiert (TK-Ware) 250 g mageres, faschiertes Rindfleisch ca. 3 EL Olivenöl Salz und Pfeffer etwas Oregano und Thymian 1 Ei, 2 EL Obers Sauce 500 g Paradeiser 150 g Hamburger Speck, in Streifen geschnitten 1 kleine Zwiebel, gehackt 1 Knoblauchzehe, gehackt 1/2 EL glattes Mehl 3 EL Paradeismark etwas Basilikum, Oregano und Thymian 1 Bund Petersilie etwas Rindsuppe geriebener Käse und Butterflöckchen


Zubereitung

Für die Fülle den Spinat auftauen lassen; die Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, schälen und vierteln; Knoblauch schälen und in feine Scheibchen schneiden; Petersilie waschen und fein hacken; Zwiebel schälen und fein hacken; das Fleisch mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian würzen.

Das Backrohr auf 170 Grad vorheizen; für die Sauce den Speck auslassen und darin die Zwiebel samt Knoblauch rösten; das Mehl beifügen und kurz mitrösten lassen; danach Paradeiser, Paradeismark, Petersilie und Gewürze zugeben; wenn erforderlich mit etwas Rindsuppe aufgießen und zu molliger Konsistenz verkochen lassen; Olivenöl in einer geräumigen Pfanne erhitzen und darin das Fleisch und die Zwiebel anbraten; mit Knoblauch, Salz und etwas Pfeffer würzen; zuletzt den Spinat beifügen; diese Masse überkühlen lassen; mit Obers und Ei gut verrühren; in einen Dressiersack (große, glatte Tülle) geben und damit die Cannelloni füllen; etwas Sauce in die Backform geben und die gefüllten Cannelloni nebeneinander in die Form legen; danach mit der übrigen Paradeissauce übergießen; mit geriebenem Käse bestreuen, mit Butterflöckchen belegen und im Backrohr etwa 35 Minuten überbacken.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Karotten-Apfelrisotto

Kochen & Küche März 2006


Ravioli mit Gemüse-Erdäpfel-Topfenfülle

Kochen & Küche Juni 2007


Gebackene Käsewurst mit Erdäpfelsalat

Kochen & Küche September 2005


Brennnesselomelett aus dem Backofen

Dieses Gericht ist schnell zubereitet und ergibt ein wundervolles Sonntagsfrühstück oder ein schnelles Abendessen unter der Woche.


Steirischer Krautstrudel mit Speck

Kochen & Küche Februar 1997


Nockerlgröstel mit Speck und Eiern

Kochen & Küche Februar 2003