Centenarios (Mürbe Kekse mit Marmelade)

Ausgezeichnete Kekse aus Amerika.

Zutaten:

für ca. 60 Stück

600 g Mehl • 50 g Maisstärke

1 EL Backpulver

100 g Sauerrahm • 300 g Butter

50 g pflanzliches Backfett

(z. B. Thea) • 150 g Zucker

Erdbeermarmelade oder eine andere Marmelade nach Belieben


Zubereitung

Für die Centenarios das Mehl mit Speisestärke und Backpulver vermischen und auf die Arbeitsfläche sieben, Sauerrahm, Butter und Pflanzenfett in die Mitte geben, vermischen, den Zucker dazugeben und alles zu einem glatten, weichen Teig verkneten.

Den Teig ausrollen und runde Kekse ausstechen, die Hälfte davon so belassen, bei der anderen Hälfte mit einem beliebigen kleineren Ausstecher in der Mitte ein Loch ausstechen.

Die ganzen Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, in die Mitte jeweils einen Klecks Konfitüre geben und die Scheiben mit Loch daraufsetzen.

Bei ca. 170 °C 12–15 Minuten backen, bis die Centenarios goldbraun sind.

 

Zentralamerika …

… und auch Südamerika sind stark katholisch geprägt. Bräuche wie Herbergsuche, Krippen und Mitternachtsmesse sind zu Weihnachten selbstverständlich. Der europäische Einfluss  ist auch hinsichtlich des Weihnachtsgebäcks deutlich erkennbar: Verschiedenste Kekse mit Mandeln, Nüssen, Mürbteig-, Sandteig sowie Zimtgebäck sind äußerst beliebt. 

XIII

 

Rezept: Catrin Neumayer, www.cookingcatrin.at  Kochen und Küche November 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Linzer Augen

Keks-Klassiker


Kümmelspäne

Knackige und leckere Spezialitäten für zwischendurch sind Kümmelspäne.


Butterbrote

Kochen & Küche-Sonderheft Dezember 2011


Bärentatzen

Schokokekse mit einem Hauch Zitrone.


Nesterln

Verführerisches Keksrezept


Ingwerkekse mit Zuckerglasur

Kekse mit Ingwer


Braune Linzer mit Kokos

Kochen & Küche, Ausgabe 20, 1980


Nussmakronen aus Großmutters Kochbuch

12 Stunden vorher bereiten, Kochen & Küche, Ausgabe 125