Chateaubriand mit Sauce bernaise

Chateaubriand mit Sauce bernaise und Gartengemüse ist ein wunderbar leckeres Grillgericht.

Zutaten:

für zwei Portionen                                                  Sauce béarnaise für 2 Portionen

600 g Rindsfilet (Doppellendenstück =

doppelt dick geschnittenes

Filetsteak aus dem Mittelstück, à ca. 350 g)

Salz und Pfeffer

Öl zum Braten

200 g Gartengemüse je

nach Saison und Belieben

(z. B. Erbsen, Brokkoli, Karfiol …)

1 EL Butter

 

125 ml Wasser

1/2 TL Estragonessig

3 Pfefferkörner

einige Estragonstiele

1 TL Zwiebeln, fein geschnitten

1 Eidotter, Salz

100 g Butter

1 EL Estragonblätter, fein geschnitten

1/2 TL Petersilienblätter, fein geschnitten

 


Zubereitung

(20 Min., Garzeit ca. 20 Min.)

Für Chateaubriand mit Sauce bernaise das Rindsfilet sauber zuputzen und von Sehnen befreien, mit Salz und Pfeffer gut würzen.

In einer geeigneten Bratpfanne etwas Öl erhitzen und das Fleisch darin rundum anbraten, dann in den vorgeheizten Backofen bei 140 °C auf die mittlere Schiene geben.

Mit einem Fleischthermometer immer wieder die Kerntemperatur überprüfen, bei 65 °C Kerntemperatur ist das Chateaubriand fertig und schön rosa und zart im Kern.

Vor dem Portionieren das Fleisch 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse putzen bzw. schälen, waschen und in Salzwasser knackig dünsten, abseihen und in Butter schwenken.

Für die Sauce Wasser, Essig, Pfefferkörner, die klein geschnittenen Estragonstiele und die Zwiebeln aufkochen, auf 2 EL Flüssigkeit reduzieren und abseihen.

Die überkühlte Reduktion und den Eidotter in einem Schneekessel über Dampf schaumig schlagen, Butter schmelzen (auf ca. 40 °C), langsam unter die Eidottermasse ziehen und dabei die Masse ständig aufschlagen (es muss eine sämige, dickliche Sauce entstehen), zuletzt Estragon und Petersilie untermengen, salzen und abschmecken.

Chateaubriand aufschneiden, mit dem Gemüse und der Sauce bernaise auf einer vorgewärmten Platte anrichten und sofort servieren.

 

Tipp: Die Sauce kann durch Beigabe von etwas Paradeisermark oder Senf geschmacklich verändert werden.

 

Nährwert je Portion

Energie: 966 kcal

Eiweiß: 95,9 g

Kohlenhydrate: 9,0 g

Fett: 60,9 g

Broteinheiten: 0,5 BE

Eisen: 12,3 mg

Zink: 17,0 mg

Ballaststoffe: 4,6 g

Cholesterin: 462 mg

 

Rezept: Kochen und Küche Mai 2012



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Huftsteak

Ein leckeres Grillgericht ist Hufsteak im Kräutermantel mit Pilzg´röstl.


Marinierte Steaks

Ein schmackhaftes Grillrezept ist Marinierte Steaks mit Paradeiser-Oliven-Kapern-Dip.


Steaks von Hühnerbrüstchen

Steaks von Hühnerbrüstchen in Champignon-Weißweinsauce.


Filet-Steak aus der Pfanne

Perfektes Filet-Steak.


Wildschwein-Karreesteaks

Wildschwein-Karreesteaks mit Kürbissauerkraut. Besonders gut schmeckt dieses Gericht mit Bratkartoffeln.


Straußensteaks mit Champignonsauce

Straußensteaks mit Champignonsauce


Steak-Sandwiches

Vollkorngebäck gefüllt mit fein geschnittenen Steak-Scheiben, Gemüse und Rucola.


Kabeljausteaks mit Fisolen und Speck

optimale Kombination mit Speck und Fisolen!