Chinakohleintopf mit Erdäpfelknödeln

Ideales Fastengericht, das satt macht und gut vorzubereiten ist.

Zutaten:

für 4 Portionen
500 g Chinakohl
2 rote Zwiebeln
4 EL Öl
2 EL Paradeisermark
1 TL Paprikapulver, edelsüß
150 ml Rotwein
750 ml Wasser
100 g Erdäpfel, roh und geschält
1 rote Paprikaschote
4 Knoblauchzehen
2 Lorbeerblätter
1 mittelscharfe Chilischote
Salz und etwas Kümmel gemahlen
4 TL Sauerrahm
Erdäpfelknödel
250 g Erdäpfel
1 Ei
100 g griffiges Weizenmehl
25 g Maismehl oder ganz feiner Maisgrieß
1 EL flüssige Butter
Muskatnuss, fein gerieben

Zubereitung

(60 Min. ohne Kochzeit)

Die Chinakohlblätter mit lauwarmem Wasser abbrausen, abschütteln und in dünne Streifen schneiden, Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden.

Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln dazugeben und kurz anrösten, Paradeisermark und Paprikapulver dazugeben, umrühren und mit Rotwein ablöschen, danach mit Wasser aufgießen und umrühren.

Die Erdäpfel mit einer Reibe fein reiben und dazugeben, umrühren und mit Deckel zum Kochen bringen.

Paprikaschote waschen, putzen und in Streifen schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken, Chili putzen und fein schneiden und alles in den Topf geben, Lorbeerblätter hinzufügen, umrühren und ca. 20 Minuten leise köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren (der Eintopf sollte schön sämig und nicht zu flüssig sein).

Mit Salz und etwas Kümmel würzen und abschmecken.

Für die Knödel die Erdäpfel waschen und im Salzwasser weich kochen, abseihen und kurz ausdampfen lassen, danach schälen und mit einer Erdäpfelpresse in eine Schüssel pressen.

Restliche Zutaten mit etwas Salz und Muskatnuss dazugeben und alles gut vermischen.

Mit feuchten Händen 8 Knödel formen und in kochendes, leicht gesalzenes Wasser einlegen

Wenn die Knödeln an die Oberfläche schwimmen, die Hitze reduzieren und mit Deckel 10 Minuten ziehen lassen.

Knödel mit einem Lochschöpfer aus dem Wasser heben  abtropfen lassen.

Den Chinakohleintopf mit den Knödeln anrichten und mit Sauerrahm vollenden.

 

Den Chinakohleintopf kann man einige Tage zuvor schon zubereiten, kalt stellen und wieder erhitzen. 

 

Nährwert je Portion
Energie:    409   kcal
Eiweiß:      9,2    g
Kohlenhydrate: 45,4  g
Fett:  19,8  g
Broteinheiten:   3,5    BE
Ballaststoffe:     5,7    g
Vitamin C:          70,2  mg
Kalzium:   120   mg
Eisen:        2,8    mg
Cholesterin:      86,0  mg

 

Kochen & Küche März 2017



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Giselas süße Grießnockerln

Grießnockerl mit Schokoladen-Pudding


Gratinierte Schinkenfleckerln

Kochen & Küche Oktober 2002


Reis-Zwiebelstrudel

Kochen & Küche April 2001


Spaghetti mit gerösteten Paradeisern

Kochen & Küche Oktober 2000


Ricotta-Knödel mit Basilikum und Paradeisersauce

Ideale Hauptspeise für die heißen Sommertage!


Polentanocken mit Käse überbacken

Die Polentanocken mit Käse überbacken sind leicht aber sättigend und eignen sich perfekt für die kalte Jahreszeit.


Lasagne mit Putenfleisch

Nährwert pro Portion: ca. 600 kcal = ca. 2.500 kJ.


Rote Rüben-Risotto

Kochen & Küche September 2001


Videos zu diesem Rezept