Cranberry-Apfel-Gelee

Zutaten:

für ca. 5–6 Gläser à 200 ml

400 g Äpfel

100 g Cranberrys (frisch oder getrocknet)

330 ml Cranberrysaft

Saft von 1 Zitrone

250 g Gelierzucker 2:1

1 Msp. Zitronensäure


Zubereitung

(25 Min. ohne Garzeit)

Äpfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und in einen größeren Topf geben, die Cranberrys klein schneiden und dazugeben, 130 ml vom Cranberrysaft und Zitronensaft zugeben und alles gut verrühren, aufkochen lassen, dann die Temperatur zurückdrehen und ca. 20 Minuten köcheln lassen (des Öfteren umrühren).

Wenn die Früchte schön weich sind, alles durch die Flotte Lotte passieren, den dicklichen Fruchtsaft zurück in den Topf geben, den restlichen Cranberrysaft, den Gelierzucker und die Zitronensäure zugeben und alles gut verrühren.

Die Masse aufkochen lassen, noch ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen, Gelierprobe machen und in sterilisierte Gläser abfüllen.

 

 

Rezept eingesendet von Sandra Hillebrand, 8141 Zettling



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Grantnschmarren (Preiselbeerschmarren)

Klassiker mit Preiselbeeren.


Weihnachts-Sangria

Weihnachts-Sangria ist eine winterliche Alternative zum Sommerklassiker. Wer mag, kann auch andere Früchte verwenden. Sehr gut passen z.B. Birnen oder Pflaumen in eine Weihnachts-Sangria.


Süße Mousse mit Käferbohnenkrokant

Die Steirische Käferbohne ist eine kulinarische Spezialität.


Rehschnitzel in Mandelkruste mit Fruchtsauce

Als Beilage passen Kroketten und mit Obstessig und Kernöl marinierter Salat.


Klassische Köttbullar

Köttbullar sind typisch schwedische Fleischbällchen, die mit gebratenen Erdäpfeln serviert werden.


Preiselbeer-Marmelade

passt perfekt zum Wiener Schnitzel!


Gundis Löffelkekse

Rezept und Foto aus dem Buch: "Coole Rezepte für Zwischendurch" von Mag. Ingeborg Hanreich und Britta Macho