Cranberry-Apfel-Gelee

Zutaten:

für ca. 5–6 Gläser à 200 ml

400 g Äpfel

100 g Cranberrys (frisch oder getrocknet)

330 ml Cranberrysaft

Saft von 1 Zitrone

250 g Gelierzucker 2:1

1 Msp. Zitronensäure


Zubereitung

(25 Min. ohne Garzeit)

Für das Cranberry-Apfel-Gelee die Äpfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und in einen größeren Topf geben, die Cranberrys klein schneiden und dazugeben, 130 ml vom Cranberrysaft und Zitronensaft zugeben und alles gut verrühren, aufkochen lassen, dann die Temperatur zurückdrehen und ca. 20 Minuten köcheln lassen (des Öfteren umrühren).

Wenn die Früchte schön weich sind, alles durch die Flotte Lotte passieren, den dicklichen Fruchtsaft zurück in den Topf geben, den restlichen Cranberrysaft, den Gelierzucker und die Zitronensäure zugeben und alles gut verrühren.

Die Masse aufkochen lassen, noch ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen, Gelierprobe machen und das Cranberry-Apfel-Gelee in sterilisierte Gläser abfüllen.

 

 

Rezept eingesendet von Sandra Hillebrand, 8141 Zettling



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rehragout mit Eierschwammerln

Kochen & Küche November 1998


Klassische Köttbullar

Köttbullar sind typisch schwedische Fleischbällchen, die mit gebratenen Erdäpfeln serviert werden.


Bauernkrapfen

Bauernkrapfen aus Germteig werden regional auch „aus’zogene Nudeln“ oder „Glöcklerkrapfen“ genannt und schmecken auch mit Marillenmarmelade sehr gut.


Räucherfisch-Jause

Räucherforelle, - kapfen- und Lachsforelle mit Preiselbeer-Krensauce


Gefüllter Truthahn

mit Süßkartoffeln und mitgebratenen Maiskolben


Karreesteak mit Kürbis und Ingwer-Preiselbeeren

Herbstliches Schweinskaree mit fruchtiger Note.