Creme-Omelettin

Kochen & Küche Juni 2001

Zutaten:

(für 4 Portionen)
5 Eier
40 g Staubzucker
60 g Butter
70 g glattes Mehl
1/8 l Milch
1 Prise Salz
Butter zum Ausbacken
Vanille-Staubzuckergemisch zum Bestreuen

frische Früchte oder Kompott


Weitere Infos:

 Eierspeisen selber machen

Zubereitung

Vorbereitung:
Eier trennen; Dotter mit der halben Menge des gesiebten Staubzuckers sehr schaumig rühren; sodann tropfenweise die zerlassene Butter einrühren; Eiklar mit Salz und dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und gleichzeitig mit gesiebtem Mehl und Milch unter die Dottermasse ziehen.

Zubereitung:
In einer Palatschinkenpfanne ein Stückchen Butter zerlassen und die Dottermasse (wie für eine Palatschinke) dünn eingießen; bei mittlerer Hitze auf einer Seite goldgelb backen; diese Seite auf eine vorgewärmte Platte gleiten lassen; die ungebackene, cremige Seite mit Staub- und Vanillezucker ausgiebig übersieben; auf die gleiche Art und Weise ein Omelett nach dem anderen ausbacken; jeweils, mit der ungebackenen Seite nach oben, aufeinander schichten und überzuckern; während des Backvorganges die bereits fertigen Omeletten im Backrohr warm halten; das letzte Omelett mit der gebackenen Seite nach oben darauf legen und ebenfalls tüchtig mit Staubzucker bestreuen; das Omelettin möglichst rasch mit beliebigen, frischen Früchten oder Kompott servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Ambrosiacreme mit Waldbrombeeren

Eine wahrhaft "göttliche Creme"


Glasierter süßer Kürbiskernstrudel

...für Feinschmecker!


Madeiraschnitten

Kochen & Küche April 1997


Apfel-Mohnstrudel

Kochen & Küche November 2000


Milchreistorte mit Kompottfrüchten

Kochen & Küche März 1998


Böhmische Apfelkipferln

aus kaltem Germteig


Mohn-Eierlikör-Kuchen

Kochen & Küche März 2013


Kaffeecreme-Törtchen

Tolle Nachspeise für eine Party.