Cremeomelett mit Marillenfülle

Kochen & Küche August 1998

Zutaten:

(für 4 Portionen)
8 Eier
160 g Kristallzucker
1/2 Vanilleschote
60 g Butter zum Ausbacken

Fülle:
500 g Marillen
80 g Staubzucker
Saft von 1/2 Zitrone
20 g Butter
Staubzucker zum Bestreuen


Weitere Infos:

 Eierspeisen selber machen

Zubereitung

Marillen waschen, halbieren und die Kerne entfernen; Marillenhälften in Butter, Staubzucker und Zitronensaft zugedeckt auf kleiner Flamme 10 - 12 Minuten (je nach Reife der Früchte) dämpfen; danach warmhalten.
Mit einem scharfen Messer das Mark aus der Vanilleschote schaben; Eier trennen; Eiklar mit Kristallzucker cremig-steif aufschlagen; sodann mit einer Schneerute Dotter und Vanillemark unterrühren; es soll eine cremige, aber nicht zu feste Masse entstehen. In einer passenden Pfanne einen Teil der Butter erhitzen und 1/4 der Dottermasse hineingeben; auf kleiner Flamme zu einem Omelett backen; während des Backvorganges mehrmals mit einer Gabel auflockern, damit die Eimasse gleichmäßig gerinnt; 1/4 der Marillenfülle auf die Hälfte des Omeletts verteilen; Omelett zusammenklappen und warmhalten; auf diese Weise die übrigen 3 Omeletts bereiten. Vor dem Servieren die Omeletts mit Staubzucker bestreuen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 2 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kärntner „Birnnudeln“ (Kletzennudeln)

Typische süße Spezialität aus Kärnten


Erdbeernockerln

Kochen & Küche Mai 2001


Dreierlei Schokoladeneis in Terrinenform

Ein wahrer Schokotraum für alle Eis-Liebhaber!


Minzgranita

Die Richtige Erfrischung an heißen Sommertagen!


Getunkte Früchtewürfel

Gebäck zu Einstimmung auf den Advent


Topfennockerln auf Dörrzwetschken-Mark

Kochen & Küche Oktober 2005


Erdbeereisparfait

Das Erdbeereisparfait ist kinderleicht zuzubereiten.