Currysaftfleisch

Zutaten:

für 4 Portionen
600 g Gulaschfleisch
100 g Wurzelgemüse
150 g Zwiebeln
Öl
4–6 Knoblauchzehen
1 EL Paradeisermark
2 EL Currypulver
250 ml Weißwein
Salz und Pfeffer
Thymian, Lorbeer
500 ml Rindsuppe
1 Apfel (säuerlich)
20 g Stärkemehl
Einlage
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
1 EL Butter
4 Paradeiser
Petersilie, gehackt

Zubereitung

(30 Min., Garzeit ca. 50 Min.)
Das Fleisch dünnblättrig schneiden, Wurzelgemüse putzen und grob raspeln, Zwiebeln fein schneiden und in heißem Öl hell anrösten, zerdrückten Knoblauch und Paradeisermark beifügen.
Currypulver und das Fleisch dazugeben, mit Weißwein ablöschen, würzen und alles auf die Hälfte einkochen. Danach immer wieder mit Rindsuppe aufgießen und das Fleisch weich dünsten.
Den Apfel reiben und 15 Minuten vor Garende beifügen, das Currysaftfleisch mit in Wasser angerührtem Stärkemehl binden.
Paprikaschoten von Kernen und weißen Adern befreien, in Streifen oder Würfel schneiden, in Butter anschwitzen.
Die Paradeiser vierteln, entkernen und mit den Paprikawürfeln dem Currysaftfleisch beifügen, gut vermengen, noch einmal kurz aufkochen lassen, dann anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Als Beilagen schmecken gedünsteter Naturreis, grüne Nudeln oder Knödel sehr gut.

Nährwert je Portion
Energie: 454 kcal
Eiweiß: 50,3 g
Kohlenhydrate: 20,5 g
Fett: 14,1 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Eisen: 8,2 mg
Zink: 9,4 mg
Ballaststoffe: 6,3 g
Cholesterin: 131 mg

Kochen und Küche Juli 2014, Rezept: Elisabeth Sigl, Rohrbach (OÖ)


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Quinoa-Bulgur-Pastinaken-Laibchen mit Schnittlauch-Dip

Vegetarische Vollwertlaibchen für weniger als 2€ pro Portion. Der Dip ist schnell gemacht und verleiht dem Gericht den gewissen Pfiff.


Sauce Tatar

Klassische Sauce Tatar, passt sehr gut zu Fleisch sowie Gemüse.


Erdäpfelaufstrich mit Röstzwiebeln

Dieser vegetarische Aufstrich lässt sich wunderbar vorbereiten.


Fladenbrötchen mit roten Zwiebeln und Käse

Aromatische kleine Fladenbrote


Dinkelrisotto mit Fenchel

Risotto muss nicht immer aus Reis sein! Das Dinkelrisotto mit Fenchel nach Hildegard von Bingen ist eine besonders schonende und bekömmliche Alternative und eignet sich bestens, um den Körper auf sanfte und genussvolle Art zu entlasten. Rezept: Ulli...


Kräuter-Vollkornpalatschinken

Herzhafte Pilzpalatschinken


Estragon-Kaninchen

mit Obers-Senfsauce