Dampfnudeln

Dampfnudeln

Zutaten:

Dampfnudeln

Aus 500 g Mehl,Salz,50 g Zucker,etwa 1/4 l Milch,1 Ei und 1 Würfel Hefe
2 Schuck Öl etwas Butter (1 EßL.) zu einem glatten Hefeteig bereiten.


Zubereitung

Wenn der Teig gegangen ist .sticht man mit einem Eßl. runde Küchlein aus formt sie noch,oder man nimmt den Teig auf ein bemehltes Well-
brett u.sticht mit einem Weinglass Küchlein aus;diese setzt man
auf ein bemehltes Brett u. läßt sie ca. 20 - 30 Min. gehen.
In einer Pfanne 1 Eßl Fett(Schweineschmalz ist besser mit etwas Rapsöl)zergehen lassen,Salz und 1/4 l Wasser darin aufkochen(ich mache es anderst,das Wasser kommt bei mir erst dann von der Seite rein ohne die Dampfnudeln zu treffen,wenn ich sie reingesetzt habe,dann sofort den Deckel drauf),dann die Küchlein nebeneinander einsetzten,mit gut schließbarem Deckel
schließen.Etwa 25 Min. bei schwacher Hitze aufziehen lassen;
sobald krachendes Geräusch(man sagt auch sie schwätzen=reden)
zu hören ist,langsam den Deckel heben und evtl nachbrutzeln lassen.Wer mag kann sie auch umdrehen,dann gibt es 2 Krusten!
Nie vorher den Deckel lupfen,dann fallen sie zusammen!

Achtung! Das hatte ich vergessen,die Pfanne nach der ersten
Belegung-also wenn die ersten Dampfnudeln fertig sind,
bitte nicht sauber machen einfach die nächsten mit Öl u. Schwm.
wieder in die Pfanne geben!
Wenn alle fertig sind könnt ihr die Pfanne sauber machen!

Dazu passt Kompott, Weinschaumsoße oder was ihr möchtet!

Mit diesem Teig kann man auch auf dieselbe Weise süsse Schnecken machen.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)