Dinkelteig-Apfelstrudel

Leicht abgekühlt schmeckt der Strudel am besten!

Zutaten:

für ca. 10 Stück
Teig
250 g Dinkelmehl
125 ml Wasser
2 EL Rapsöl
1 Prise Salz
600 g Äpfel, geschält und ohne Kerngehäuse
1 Granatapfel (oder 150 g Kirschen)
2 EL Agaven-Dicksaft
1 TL Zimt, gemahlen
1 EL Diätmargarine
50 g Vollkornbrösel
100 g Haselnüsse, gerieben
50 g Marzipan

Zubereitung

(35 Min., Backzeit 20 Min.)
Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel gut zu einem geschmeidigen Teig verkneten, mit Frischhaltefolie zudecken und 25 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
In der Zwischenzeit die Äpfel dünn in eine geeignete Schüssel hobeln, Granatapfel halbieren, Saft auffangen und zu den Äpfeln geben, Kerne aus den weißen Trennwänden lösen und zu den Äpfeln geben, Dicksaft und Zimt hinzufügen und einmal durchmischen. (Falls Kirschen statt dem Granatapfel verwendet werden, diese entkernen, halbieren und zu den Äpfeln geben.)
Margarine in einer geeigneten Pfanne schmelzen, Apfelmasse zugeben und so lange dünsten, bis keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist. Danach auskühlen lassen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit Hilfe eines Nudelwalkers ausrollen, danach mit den Händen möglichst dünn ausziehen und auf ein Tuch auflegen.
In die ausgekühlte Apfelmasse die Brösel, Haselnüsse und das klein zerbröselte Marzipan geben und gut vermischen, die Masse auf dem Teig verteilen und mithilfe des Tuches zu einem Strudel rollen, diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft auf mittlerer Schiene backen.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 263 kcal
Eiweiß: 5,6 g
Kohlenhydrate: 34,4 g
Fett: 11,3 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Ballaststoffe: 5,1 g
Cholesterin: 128 μg

ballaststoffreich, cholesterinarm, laktosefrei

 

Kochen & Küche Juni 2014



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Dinkel-Schokolade-Stangerln

Keksrezept, das bei Kindern besonders gut ankommt!


Würzige Muskazonerln

Kochen & Küche Dezember 1999


Pflaumen-Ringlotten-Polenta-Strudel

Eine saisonale Alternative zum Apfel- oder Topfenstrudel. Die Mischung aus Obst und Polenta sorgt für eine cremige Fülle mit süß-säuerlichem Geschmack.


Topfennockerl

mit Hollerkoch


Gebackene Bananenbällchen

Kochen & Küche Mai 2002


Kaiserschmarren mit Nektarinen am Spieß

Kaiserschmarren einmal anders serviert


Pflaumenschmarren

mit Schokoladeneis


Erzherzog-Eugen-Knödel

Faschierte Knödel mit Reis